Festlicher Abschluss im Kollegium der Realschule Rheinmünster

Neuanfänge, Versetzungen und Pensionierungen in Schwarzach

zurück

 

Kurz vor Ferienbeginn standen die Signale unserer Schule auf Abschied. In einer humorigen, geselligen und kollegialen Atmosphäre, die bisweilen auch etwas wehmütige Züge annahm, musste sich das Kollegium mit Sekretärin Sibylle Kistner und Hausmeister Andreas Dinger insbesondere von drei langjährigen Lehrern unserer Schule verabschieden. Rektor Nikolaus Krippl, der sich ebenfalls vom Kollegium verabschiedete, wird zu einem späteren Zeitpunkt in einer offiziellen Feierstunde aus dem aktiven Schuldienst ausscheiden.

Mit Wolfgang Hensel und Werner Hollenberger verlassen nach 38 bzw. 32 Dienstjahren in Schwarzach zwei „Urgesteine“ unsere Schule. 

(Link zum Zeitungsbericht von R. Wagner

 

Begrüßungsumtrunk und kurze Ansprache zur Eröffnung

Unsere „Schulseele“, Sekretärin Sibylle Kistner, eröffnete mit einer launigen Festrede zum Tagesablauf eines 63-jährigen „Musterrentners“  die Runde der Gratulanten, vieler Danksagungen, mancher Erinnerungen und sehr vielen guten Wünschen.  

Lehrerkollegen der ersten Stunden, RL Alrun Herwig und RL Rainer Wagner, die unsere neuen Pensionäre über viele Jahre kollegial bei vielen gemeinsamen Veranstaltungen begleiten durften, stellten in ihren Rückblenden kleine und große, wegweisende und witzige, sowie aufregende und herausfordernde Erlebnisse einer gut gelaunten Zuhörerschaft in der Aula unserer Schule vor.

Eine Vielzahl kleiner und großer Geschenke wurden überreicht, eine Delegation der Dow erwies unserem „Dow-Koordinator“  Werner Hollenberger die Ehre, und  ehemalige Kolleginnen und Kollegen würdigten die beiden Lehrer a. D. als Lehrkräfte mit Leib und Seele. 

 

 

 

Rektor a. D. Nikolaus Krippl bedankte sich bei allen Kolleginnen und Kollegen für eine überaus loyale und fruchtbare Zusammenarbeit. Unsere Realschule, vom Schulträger bis zu den Reinemachefrauen, hat vorbildliche Leistungen hervorgebracht, weil die Zusammenarbeit aller Beteiligten bei jeglichen Veranstaltungen und pädagogischen Tätigkeiten vorbildlich Hand in Hand liefen.  

Der gut besetzte „Klosterchor RS“ nahm mit einem eigens getexteten Schlusslied (Text: A. Herwig) von allen drei Pensionären Abschied.   Lyrik und Poesie auf unsere Pensionäre formulierten Elke Mangler und Anne Kary.  

Neben den Pensionären muss sich die Schule von zwei Referendarinnen, Sabrina Ehinger und Tatjana Ullrich, verabschieden. Sie erhalten neue Dienststellen in Nagold bzw. am Bodensee. Auf eigenen Wunsch wird  Andreas Götz zur Realschule Gaggenau versetzt werden. Nicole Ave wechselt im kommenden Schuljahr an die Realschule Bühlertal.  

Werner Hollenberger verteilte in einer seiner letzten Amtshandlungen nach wohlwollenden Worten an alle ausscheidenden Lehrkräfte „einen ultimativen Vertretungsplan“ zur Erinnerung.  

Herr Hollenberger mit  Herrn Götz, 

...mit Frau Ave, 

...mit Frau Ullrich

... und mit Frau Ehinger.

Für die Verköstigung sorgten die in den Ruhestand tretenden Pensionäre, verstärkt durch ein  Geburtstagskind mit einem runden Ehrentag (Frau Wurz-Schmidt), nach französischem Vorbild und Lebensweise unserer Nachbarn im Elsass.  

Zu später Stunde wurde auch dem letzten Besucher klar, dass in diesem Jahr besonders prägende Lehrkräfte unsere Schule verlassen haben, die über Jahrzehnte hinweg das Bild der Realschule Rheinmünster nach Innen und Außen positiv gestaltet haben. Schon etwas Wehmut klang bei der Feststellung eines Kollegen zum Ende dieser  festlichen Verabschiedung durch: „Unsere Schule wird sich merklich verändern. Mit den drei ausscheidenden Urgesteinen tun sich Lücken auf, die nur schwer zu schließen sein werden.“  

 

 

 

 

Lieber Klaus Krippl, Wolfgang Hensel und Werner Hollenberger,

 die ganze Schulgemeinde, das Kollegium mit Sekretariat und Hausmeisterei, wünschen euch im bevorstehenden Ruhestand  an allen Tagen Erfüllung, Zufriedenheit, innere Ruhe und Gelassenheit, bleibende Gesundheit und bisweilen den Wunsch, den Ort zu besuchen, wo man über viele Jahrzehnte hinweg zum Wohle vieler junger Menschen kollegial geprägte Erziehungs- und Bildungsarbeit geleistet hat.  

 

 zurück

 R. Wagner / O. Frietsch    07/2012                                Fotos: Wagner, Engels