Alterssimulation

Achtklässler erfahren die Einschränkungen des Älterwerdens

zurück

 

Es gibt Themen, die man in jungen Jahren gerne verdrängt. Das Thema Alter und die damit verbundene Gebrechlichkeit gehören dazu. Die Gefahr dabei ist, eine Mauer zwischen sich und den Betroffenen zu errichten.  Der Kreisseniorenrat für den Landkreis Rastatt  e.V. hat sich zur Aufgabe gestellt, das Verständnis der Generationen füreinander zu fördern und die Sensibilität zu schärfen.  Auch dieses Jahr kamen dessen Vertreter an die Realschule Rheinmünster um 2 Stunden mit den Schülern der 8.Klasse daran zu arbeiten.    

 

Mithilfe von Alterssimulationsanzügen ermöglichen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins den Schülern, sich vorzustellen wie sich krankheitsbedingte Einschränkungen im Alltag anfühlen.


Unbewegliche Knie, ein gelähmter Arm, Sichtfeldeinschränkungen, Schwerhörigkeit  usw. werden für einen Moment real. An einen Rollstuhl gefesselt zu sein, ohne Rollator nicht mehr sicher gehen zu können, wird plötzlich fühlbar.

Treppensteigen, feinmotorische Handlungen, alles wird zum Problem. Der Alltag ist beschwerlich.

Auch hinsichtlich des bevorstehenden Sozialpraktikums im Mai waren die gemachten Erfahrungen wertvoll.

So mancher war froh, als er problemlos das Handicap ablegen konnte.

       
Anzug
     
zurück

Text/Bilder: Realschule Rheinünster, Web-AG: Maxi D., 04/2014