Viele interessante Gespräche und Informationen rund ums Thema "Ausbildung"

Berufsbörse 2014 an der Realschule

zurück

                 

Zum 17.Mal war unsere Schule Gastgeber der traditionellen Berufsbörse. Über 60 Aussteller informierten aufwändig über Aus- und Weiterbildung in den verschiedensten Branchen. Vom Handwerk über Verwaltung, Dienstleistung, Industrie und Gewerbe, bis hin zur Bundeswehr war alles vertreten, was die Berufswelt zu bieten hat.

 

Die kundigen Berater an den Info-Ständen halfen unseren Schülern engagiert bei der Berufswegeplanung. Wertvolle Hinweise über Praktikamöglichkeiten und Tipps für die Bewerbung waren hier ebenso zu bekommen wie konkrete Erfahrungswerte über Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten. Die Veranstaltung richtete sich besonders an die Klassenstufen 8,9 und 10. Hier sollten die ersten Weichenstellungen im Richtung Lehrberuf oder schulischer Weiterbildung erfolgen. Sehr viele Schüler und Schülerinnen unserer Schule als auch der eingeladenen Schulen in Freistett,  Bühl, Bühlertal und Hügelsheim nutzen dieses außergewöhnliche  Angebot.

 

Die Chance mit Azubis (zum Teil ehemalige Schüler unserer Schule), ausgelernten Fachkräften, sowie hochqualifizierten Ausbildern ins Gespräch zu kommen ist eine unersetzliche Erfahrung. Neben Broschüren,  Prospekten, CDs und Websites ist diese Art der Informationsquelle kostbarer denn je. Im persönlichen Gespräch entstand bei den vielen Neugierigen ein nachhaltiger Eindruck von unterschiedlichen Arbeitswelten. Der regionale Charakter der Börse verstärkte die „familiäre“ Atmosphäre zusätzlich.

Unser Dank geht an alle Mitwirkenden:

die Aussteller und Berater, die Organisatoren und Helfer und natürlich an die zahlreichen Besucher.   

 zurück

Text/Fotos: A. Nock; Web-AG Frietsch, 02/2014