Klassenstufe 9 in der Berufsvorbereitung

Sparkasse Bühl bot Bewerbertraining an

(zurück)

Mitte Oktober hatten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 Termine in der Zentrale der Sparkasse Bühl, die zu einem „Bewerbungs- Workshop“ einlud., Diese nun schon traditionelle Zusammenarbeit unserer Schule mit dem Bühler Bankhaus stellt eine sinnvolle Ergänzung der derzeit anstehenden EWG-Themen zur Berufsfindung dar und wird von den Teilnehmern immer wieder gelobt und geschätzt.

Der diesjährige Workshop wurde von ehemaligen Schülerinnen der Realschule Rheinmünster, Silke Braun (geb. Mußler) und Simone Koch (geb. Friedmann, Personalleiterin Ausbildung) geleitet. Herr Lacker und Herr Huber ergänzten dieses Workshopteam.

Nachdem die einzelnen Klassen an den jeweiligen Besuchstagen einige Minuten über das anstehende Programm informiert wurden, begann der eigentliche Workshop. Die Präsentation war in fünf Unterthemen gegliedert:

1.      Erfolgreich bewerben

2.    Die Berufswahl

3.    Bewerbungsunterlagen

4.    Einstellungstest und

5.    Das Vorstellungsgespräch.

 

 

„Erfolgreich bewerben“ - auf dieses Ziel hin arbeiten die meisten Schüler, die sich bei einem Betrieb bewerben. Doch für die, die noch nicht wussten, wie sie das anstellen sollen, wurde es an diesen informativen Vormittagen klar.

 

Das Sparkasseteam, unter der Führung von Silke Braun, erleichterte mit diesem Training den Jugendlichen die Entscheidung zur bevorstehenden Berufswahl erheblich. Wie bewerbe ich mich, wenn ich meinen Traumberuf erkannt habe? Auch diese Frage wurde beantwortet. Frau Braun ließ kein Detail aus. Alle Teilnehmer der Klassenstufe 9 erfuhren aus dem Mund einer Expertin sehr viel über die Berufswahl, von der Arbeitsmarktanalyse, über Fähigkeiten und Erwartungen bis hin zu möglichen Praktikas.

Die korrekten Bewerbungsunterlagen, die immer wieder Anlass zur Kritik geben, wurden gründlich aufgearbeitet. Der erste Eindruck, bei der Bewerbung zunächst nur in schriftlicher Form, muss bereits sehr überzeugend vorgestellt werden, wenn ich meinen Wunschberuf in einem Betrieb erlernen möchte. Die Schüler mussten, um ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu überprüfen, einen Einstellungstest der Standardschwierigkeitsstufe in nur 20 Minuten Einzelarbeit korrekt ausfüllen. Manch ein Teilnehmer erkannte spätestens hier, dass er in bestimmten Schulfächern und im Bereich der Allgemeinbildung noch Defizite aufarbeiten muss.

Nachdem den Klassen die ersten vier Themen theoretisch näher gebracht wurden, war anschließend die stets gefürchtete Bewerberhürde „Das Vorstellungsgespräch“ an der Reihe. Die Schülerinnen und Schüler aus Schwarzach konnten hautnah und praktisch mit Mitarbeitern der Sparkasse Bühl  das überzeugende und vorteilhafte Auftreten bei diesem sehr wichtigen Teil der Bewerbung üben. 

In Kleingruppen eingeteilt, verbesserten die Teamleiter und die Schüler selbst die Sitzhaltung, Körpersprache, Blickkontakt und Ausführlichkeit der Antworten in korrektem Sprachgebrauch. 

(Die Bilder zu diesen Aktivitäten können durch Anklicken vergrößert werden.)

DSC_0075.JPG (90904 Byte) DSC_0072.JPG (109683 Byte) DSC_0078.JPG (99529 Byte) DSC_0073.JPG (102332 Byte) DSC_0079.JPG (103169 Byte)

Gegen Ende der interessanten und lehrreichen Veranstaltungen zog Frau Silke Braun ein positives Fazit. Wenn alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Selbstbewusstsein und guter Vorbereitung in die bevorstehende Phase der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz einsteigen, wird sich auch der erhoffte Erfolg einstellen.

Am letzten Tag des Workshops bedankten sich Dominik Back und Alexandra Lienhart (9c) im Namen aller Neuntklässler der Realschule Rheinmünster bei den Referenten der Sparkasse Bühl für diesen besonderen Vormittagsunterricht. Bei der Übergabe eines Präsentes wurde die Bitte deutlich, diesen gelungenen Workshop von Experten auch im kommende Jahr anzubieten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 unserer Schule möchten sich 

an dieser Stelle für die informativen und interessanten Unterrichtsstunden  

bei der Sparkasse Bühl, insbesondere bei  

Frau Silke Braun, 

recht herzlich bedanken.

R. Wagner /Fotos: R. Wagner, Web-AG: Felipe Regenold/O. Frietsch (10/2008)

(zurück)