Bläserklasse 6b spielt auf Landesgartenschau Bad Herrenalb

 

zurück

Schon vor über einem Jahr hatten das Regierungspräsidium Karlsruhe und das Staatliche Schulamt Rastatt eine Ausschreibung gestartet, mit der Schulklassen dazu aufgerufen wurden, sich um einen Auftritt auf der diesjährigen Landesgartenschau in Bad Herrenalb zu bewerben. Schulleiter Rolf Schemel und Musiklehrer Simon Huck waren gleich sehr angetan von der Idee und hatten alles Notwendige in die Wege geleitet.

So war es am Montag, 24. Juli soweit und auf die Bläserklasse 6b wartete morgens kurz nach elf Uhr ein vom Regierungspräsidium bereitgestellter Reisebus, der die 22 Jungmusiker mitsamt einiger mitgereister Eltern und Großeltern nach Bad Herrenalb brachte. Dort angekommen, gab es für jeden Schüler und alle Begleitpersonen zunächst Freitickets für die Landesgartenschau und erst einmal genügend Zeit, um das sehr schön angelegte Gelände im Kurpark zu erkunden.

Um 16 Uhr betraten dann unsere Jungmusiker die Bühne des altehrwürdigen Kurhauses von Bad Herrenalb. Zunächst spielte die Bläserklasse einige Stücke aus dem Übungsbuch „Brass & More“, um dann in der zweiten Hälfte des Konzerts mehrere Stücke für moderne Blasorchester wie „Farmhouse Rock“ oder „House Party“ vom Komponisten Jacob de Haan zum Besten zu geben.

 

 

Für die Bläserklasse war dies der letzte Auftritt in dieser Formation, denn die Schüler sind nach zwei Jahren Instrumental- und Orchesterunterricht und dem Erlangen des Junior-Jungmusiker-Leistungsabzeichens am Ende ihrer Ausbildungszeit innerhalb des Projekts Bläserklasse angekommen. 18 Schüler der Bläserklasse werden ihre bisher erworbenen musikalischen Kenntnisse nun in den örtlichen Musikvereinen einbringen und einige von ihnen werden bestimmt in den nächsten Jahren im Schulorchester der Realschule Rheinmünster mitwirken. „Das ist doch ein schöner Erfolg!“, wertete Musiklehrerin Cindy Huck die Tatsache, dass so viele Schüler durch die Errichtung einer Bläserklasse an der Realschule dauerhaft an die Musik herangeführt werden konnten.

 zurück

Text/Fotos: Katharina Ziegler, Web: O. Frietsch, 07/2017