Bläserklasse 6b und Klasse 7b im Landtag von Baden-Würtemberg

zurück



 

Fünf Minuten lang haben die Politiker des baden-württembergischen Landtags Redezeit, in denen sie die anderen Abgeordneten von ihren Ideen überzeugen können. Am 1. Dezember aber wurde das Foyer des Landtags für fünf Minuten zur Bühne für die Klassen 6b und 7b der Realschule Rheinmünster. Der Abgeordnete Tobias Wald (CDU) hatte sie eingeladen, um den Weihnachtsbaum des Landtags mit einer musikalischen Darbietung stimmungsvoll einzuweihen.

 

 

 

Die Klasse 6b als Bläserklasse hat keinen üblichen Musikunterricht. Die Schüler lernen stattdessen ein Blasinstrument. Nach eineinhalb Jahren des Übens freuten sie sich sehr auf diesen besonderen Auftritt. Für diesen hatten sie nämlich hart gearbeitet: ein Instrument und Noten von Grund auf gelernt und unzählige Stunden damit geübt. Herausgekommen ist ein schönes Zusammenspiel von Holz- und Blechblasinstrumenten.

 

Zuvor waren allerdings die Politiker an der Reihe – der Chor der Landtagsgeordneten hat gesungen. Landtagspräsidentin Muhterem Aras freute sich über den Besuch der Schüler aus Rheinmünster. In ihrer Rede lobte sie das Projekt „Bläserklasse“ und hob die Bedeutung der musikalischen Früherziehung hervor. Das lohnende Ergebnis bekam sie von den Schülern der Klassen 6b und 7b zu hören. 

 

Die Schüler selbst waren fasziniert von den Einblicken in den Landtag in Stuttgart. So war ein Phänomen besonders für sie: ein Klingeln, ähnlich dem Schul-Gong. Das bedeutet für die Abgeordneten, dass gerade eine Abstimmung ansteht. Nach dem Ertönen des Signals strömen Politiker durch einen Tunnel vom Abgeordneten-Haus in den Landtag – und nach der Abstimmung wieder zurück. 

 




Auch die Schüler durften das Abgeordnetenhaus besichtigen. Ihre Probe konnten sie im Saal der CDU-Fraktion halten. Im Landtag sprach am Morgen UN-Sonderbotschafterin Nadia Murad. Während ihrer Rede waren die Schüler gerade mit dem Bus auf dem Weg ins Mercedes-Benz-Museum.

 

Dort bekamen sie vor dem politischen Teil des Ausflugs den Reisebus der deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft 1974, ein Mercedes-Müllauto und die Silberpfeile der gesamten Mercedes-Historie zu sehen. Bei dem großen Ausflugstag mit Mercedes-Benz-Museum und baden-württembergischem Landtag hatten die Schüler der Klassen 6b und 7b der Realschule Rheinmünster großen Spaß und sammelten viele neue Eindrücke – so war es in jeder Hinsicht ein gelungener Ausflug.

 zurück

Fotos/Text: Bilder/Text: M. Hauth, Web-Publishing: J. Zabinsky/O. Frietsch, 12/2016