Wechselwetter bei den diesjährigen Bundesjugendspielen

 Zahlreiche Ehrenurkunden mit Überpunkten erreicht

zurück

Die letzten Schultage im zu Ende gegangenen Schuljahr 2010/11 wurden dazu genutzt, die sportliche Seite der Schüler zu fordern. Bei den Bundesjugendspielen konnten sich die Schülerinnen und Schüler, in Altersgruppen eingeteilt, beim Laufen, Springen, Werfen, Schleudern und Stoßen miteinander messen.

Start zum Langstreckenlauf Sprint Weitsprung

Kugelstoßen

Kurze Pause

Ehemalige betreuen die Vorbereitung

Trotz nicht optimaler Wetterverhältnisse  blieben die Spitzenleistungen auf der Sportanlage nicht aus. Unsere Schulsanitäter mussten nur vereinzelt zum Einsatz anrücken, meist nach dem strapaziösen  Lauf über die 800 m - bzw. 1000 m - Strecke.  Größere Ausfälle oder Verletzungen meldete die Truppe um die Sanitäter (Kevin Wendle, 7c; René Friedmann, 7c; Marco Friedmann, 7c) vom Sani-Platz Gott sei Dank nicht.

Bei der Vergabe der Sieger- und Ehrenurkunden ragten diejenigen Athletinnen und Athleten heraus, die eine Ehrenurkunde mit deutlichen Überpunkten ausgehändigt bekamen.

Bei den Mädchen konnten sich besonders auszeichnen:  

Baumann, Olivia  8b 267 Überpunkte  
Alexandra Leible 7a 236 Überpunkte
Angelique Rautenberg 8a 224 Überpunkte
Mareike Kautz 9a 189  Überpunkte
Lena Gartner  8d 169  Überpunkte

 

Bei den Jungen zeichneten sich besonders aus:

Kilic, Oguzhan 9b  322 Überpunkte  
Nick Hoffmann 7a 217 Überpunkte
Niklas Wörther 6b  203 Überpunkte
Yannik Wickersheimer 7b 194 Überpunkte
Philipp Curto  8d 190 Überpunkte

                

Wir gratulieren  allen Teilnehmern für ihre Erfolge bei den diesjährigen Bundesjugendspielen und bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, insbesondere bei Cheforganisator Udo Freudenberger und seinem Sportlehrerteam.    

 

 

zurück

R. Wagner / O. Frietsch      7/2011                   Fotos: Wagner