Unserer "Chemiker" beim Dow-Projekt

zurück



Auch in diesem Jahr fand wieder das interessante Dow-Projekt im Chemiepark Rheinmünster statt. 16 Schüler der neunten Klassen und die zwei besten Chemielehrer der Realschule Rheinmünster hatten von Mittwoch, den 21. Juni bis Freitag, den 23. Juni die Möglichkeit, sehr interessante Eindrücke beim praktischen Arbeiten im Ausbildungslabor der Dow zu gewinnen. Sie lernten, wie man bestimmte Ionen (Kationen und Anionen) nachweisen kann.

Unter der Begleitung des Ausbildungsleiters der Firma Dow, Herrn Stellrecht, und der besten Auszubildenden Chemielaborantin im ersten Lehrjahr, Frau Meier, begann ein dreitägiger Ausbildungsgang.

Am ersten Tag wurden die Schülerinnen und Schüler intensiv auf die Grundlagen der Arbeit in einem Chemielabor vorbereitet. Am zweiten Tag ging es in der Firma Dow um den Nachweis von Anionen, also den negativ geladenen Ionen. Am dritten Projekttag stand der Nachweis der positiven Kationen auf dem Programm. Immer wieder wechselte die Gruppe vom Labor in den Theorieraum, um die exakten Reaktionsgleichungen der durchgeführten Versuche zu erarbeiten. Die Chemiker der Klassenstufe neun  waren mit Engagement dabei, auch wenn der eine oder andere Schweißtropfen wegen des heißen Wetters floss. Eifrig machten sich die Schülerinnen und Schüler ans Werk, beobachteten, protokollierten und konnten die vorgelegten Ionen am Ende mit großer Freude nachweisen. Stolz konnten alle Schülerinnen und Schüler am Ende dieser Chemie-Projekttage eine Teilnahme-Urkunde durch Herrn Stellrecht in Empfang nehmen.

zurück


Foto: Firma DOW, Text: Leander M., Web-Publishing: Marvin W., Leander M., 06/2017