„Neues Blut“ in unserer Schule – 73 neue Mitschüler angekommen

 Kleine Feierstunde für die neuen Fünfer in der Aula

zurück

Zum  10. September  erlebten 73 neue Mitschülerinnen und Mitschüler in den drei gebildeten Klassen 5  (Klassenlehrerin Margit Simon 5a , Klassenlehrerin Cindy Höll 5 b und Klassenlehrer Olaf Frietsch 5 c)  gemeinsam mit Müttern, Vätern und Geschwistern in der Aula und im neuen Klassenzimmer den ersten Schultag an ihrer neuen Schule, unserer Realschule in Rheinmünster. Unter den Erziehungsberechtigten konnte man viele bekannte Gesichter erkennen, d.h. ehemalige Schülerinnen und Schüler schicken bewusst den eigenen Nachwuchs dorthin, wo sie selbst gute Bildungserfahrungen sammeln durften.

„Was wir alleine nicht schaffen, schaffen wir zusammen!“ Andreas Nock und seine Klasse 8 b sprangen  zur musikalischen Begrüßung kurzfristig ein und überzeugten  mit dem Lied alle in der Aula Versammelten, zumal der Leitgedanke des Liedes den Grundgedanken in unserem Schulethos hervorragend aufgreifen konnte.

Konrektor Claus Achenbach appellierte folgerichtig bei der  Begrüßung an die Anwesenden das Motto stets umzusetzen. Auch wenn nun große Veränderungen auf die Neulinge zukommen (z. B. viele Fachräume, neue Lehrkräfte, neue Fächer …), so gelingt es unserer Schule immer wieder sehr erfolgreich auszubilden. Mit einer individuellen Förderung und einer bildungsfreundlichen Atmosphäre, die von Eltern, Schülern, Lehrkräften und Schulpersonal geschaffen wird, können wir Jahr für Jahr respektierte Erfolge vorweisen.

Rolf Schemel, mittlerweile kommissarischer Schulleiter unserer Realschule, freute sich gemeinsam mit Eltern und Schülern auf die neue Zusammenarbeit, war doch der 10. September 2012 auch sein erster Schultag in Schwarzach. Auch er machte den Neuen Mut: „Ihr dürft euch auf eine tolle Schule freuen.“

Nach der  namentlichen Nennung aller neuen Fünftklässler ging man gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen bzw. mit dem Klassenlehrer zum ersten Mal in die Räumlichkeiten, die in nächster Zeit das Klassenzimmer  bedeuten werden. Allein beim Kennenlernen  blieb es am ersten Tag aber nicht. Lehrervorstellungen, Buchausgabe, wichtige Räumlichkeiten aufsuchen standen auf dem Programm. Traditionell ist natürlich auch eine erste Unterrichtsstunde: Englischunterricht!  

Zumindest eine neue Mitschülerin aus der 5 c, Sarah N., zeigte sich begeistert von ihrer neuen Schule: „Am besten fand ich das Lied der Klasse 8 für uns. Toll auch , dass wir gleich eine richtige Stunde Englisch machten. Furchtbar nett dann auch noch die Begleitung zu der Bushaltestellen durch die Klassenlehrer und die Rektoren.“

 Ein herzliches Willkommen an alle Neuen!

Wir wünschen allen neuen Mitschülerinnen und Mitschülern  der

Klassenstufe 5 einen gelungenen Start und eine erfreuliche,

spannende und erfolgreiche Ausbildung an unsere Realschule.

 zurück

R. Wagner / O. Frietsch     9/2012                 Fotos: Dresel