Willkommen an der Realschule Rheinmünster!

73 Kinder starten in drei fünften Klassen

 zurück

Gegen neun Uhr am Montagmorgen füllte sich die Aula der Realschule Rheinmünster allmählich und es herrschte bald ein fröhliches und aufgeregtes Stimmengewirr. Der Grund: 73 Schülerinnen und Schüler waren mit ihren Eltern und teilweise auch Großeltern gekommen, um als Fünftklässler in die Schulgemeinschaft der Schwarzacher Bildungsstätte aufgenommen zu werden. Musikalisch empfangen wurden sie zunächst von der Klasse 9b, die, an der Gitarre begleitet von Musiklehrer Thomas Wertal, das Stück „Renegades“ sang. Nach den Grußworten von Rektor Rolf Schemel und Konrektor Thomas Herrmann erläuterten die beiden Schulleiter die Besonderheiten von erstem Schultag und erster Schulwoche. Traditionell stünde nach einem kurzen Kennenlernen sogleich die erste Englischstunde ihres Lebens für die Kinder auf dem Stundenplan. Außerdem würden die neuen Fünftklässler nach der sechsten Stunde von ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen an die Bushaltestelle begleitet werden, um sie mit dem neuen Schulweg vertraut zu machen und um sicherzustellen, dass kein Kind in den falschen Bus einsteige.



Schemel verwies in seiner Ansprache darauf, dass man die Zusammenarbeit mit den Eltern an der Realschule großschreibe und die Mitwirkung der Eltern am Schulleben auch ausdrücklich wünsche. Er nannte sogleich verschiedene Wege, sich aktiv einzubringen: bei den Pausenverkäufen der Klassen montags, beim Perutag, an der Schwarzacher Kirwe oder natürlich als gewählter Elternvertreter. Er bat die Eltern außerdem, wöchentlich das Lerntagebuch der Kinder durchzusehen und zu unterschreiben, da dies ein wichtiges Kommunikationsmedium zwischen Schule und Elternhaus sei. Für Schüler und Eltern folgte nun der wohl spannendste Teil des Vormittags, als die drei Klassenlehrerinnen Frau Broß (5a), Frau Schröter (5b) und Frau Simon (5c) die Namen der Schüler ihrer Klassen vorlasen und mit ihren neuen Schützlingen in Richtung Klassenzimmer im C-Bau gingen. Den drei Klassenlehrerinnen kommt gerade in der ersten Schulwoche eine besondere Bedeutung zu: Sie werden in dieser Woche verstärkt in ihren Klassen eingeteilt sein, um den neuen Realschülern ein steter Ansprechpartner zu sein und den Übergang von der Grundschule möglichst reibungslos zu gestalten.



Die Klasse 5a

Die Klasse 5b

Die Klasse 5c


Zusammen mit den neuen Fünftklässlern startet auch die Realschule mit vielen Neuerungen ins neue Schuljahr, denn die Klassen 5 und 6 werden nun nach dem neuen Bildungsplan unterrichtet werden. Die wohl bedeutendste Veränderung ist, dass es den diesjährigen Fünftklässlern am Ende der Klasse 9 erstmals  möglich sein wird, den Hauptschulabschuss an der Realschule abzulegen. Die Klassenstufen 5 und 6 sind nun Orientierungsstufe, sodass es am Ende von Klasse 5 keine Versetzungsentscheidung mehr geben wird, sondern alle Schüler versetzt werden. Während die Leistungsmessung in der Orientierungsstufe auf Realschulniveau durchgeführt wird, wird es ab der siebten Klasse eine Zuweisung der Schüler entsprechend ihres Leistungsstandes auf „Grundlegendes“ (G) Niveau und „Mittleres“ (M) Niveau geben, die dann entweder zum Hauptschul- oder zum Realschulabschluss führen. Neu ist außerdem der Fächerverbund BNT (Biologie, Naturphänomene, Technik). Eine inzwischen bereits gut etablierte Besonderheit bleibt der Realschule Rheinmünster indes auch in diesem Schuljahr erhalten: Wiederum startet die Klasse 5b als Bläserklasse, d. h. die Schüler dieser Klasse erlernen in den nächsten beiden Jahren ein Blasmusikinstrument im Klassenverband.

 zurück

Text/Fotos: Katharina Ziegler, Web-Publishing: O. Frietsch, 09/2016