Realschule in Schwarzach empfängt 65 neue Fünftklässler

 zurück

Für 65 Kinder und ihre Familien begann am Montag nach den Sommerferien ein neuer Lebensabschnitt. Gehörten die neuen Fünftklässler im vergangenen Schuljahr an ihren Grundschulen noch zu den „Großen“, fangen sie an der Realschule Rheinmünster nun wieder als die Kleinsten an, auf die in der nächsten Zeit viel Neues und Unbekanntes zukommen wird: neue Fächer, neue Klassenkameraden, viele verschiedene neue Lehrer etc. Dementsprechend blickte man bei der kleinen Begrüßungsfeier in der Aula in viele gespannte Gesichter.

 

Schulleiter Rolf Schemel begrüßte die Neulinge herzlich und zeigte sich zuversichtlich, dass sie sich an ihrer neuen Schule schnell einleben und bald auch schon zu den „alten Hasen“ gehören würden. In der ersten Schulwoche an der neuen Schule seien die Klassenlehrer für einige zusätzliche Stunden in den fünften Klassen, um den Schülern die Eingewöhnungszeit zu erleichtern und ihnen ein steter Ansprechpartner sein zu können.

Schemel hob in seiner Ansprache die an der Realschule Rheinmünster traditionell groß geschriebene Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus hervor. Er versprach Offenheit und Engagement seitens der Schule und wünschte sich gleichzeitig auch von den Eltern eine aktive Beteiligung am Schulleben, beispielsweise durch die Mitgliedschaft im Förderverein der Realschule oder durch die Mitarbeit in der Elternvertretung.

 

Nach einem musikalischen Willkommensgruß der Klasse 7b, die mit ihrer Klassenlehrerin Cindy Höll „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani in abgewandelter Form zum Besten gab, stand der wohl spannendste Moment des Morgens an, als die Klassenlehrerinnen Frau Weiler (5a), Frau Weber (5b) und Frau Baumann (5c) die Namen ihrer Schüler verlasen.

 

Für eine kurze Zeit durften auch die Eltern zu den Klassenzimmern im C-Bau mitkommen und diese in Augenschein nehmen. Dann hieß es Abschied nehmen, denn neben Kennenlernspielen, Bücherausgabe und allerlei Organisatorischem stand am ersten Tag auch schon die erste richtige Unterrichtsstunde auf dem Programm: Englischunterricht.


 

Erfüllt von vielen neuen Eindrücken wurden die frisch gebackenen  Fünftklässler nach der sechsten Stunde schließlich von ihren Klassenlehrerinnen zum Busbahnhof begleitet.

Auch für die Realschule Rheinmünster bringt der Start der neuen „Fünfer“ übrigens eine Neuerung mit sich: Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Bläserklasse, in der jeder Schüler im Rahmen des Musikunterrichts und in Kooperation mit lokalen Musikvereinen sowie mit der städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst in Bühl ein Blasinstrument erlernt.

 

Liebe Fünftklässler:

Wir wünschen euch allen einen guten Start und eine spannende sowie erfolgreiche Zeit

an der Realschule Rheinmünster!!

zurück

Text / Foto: Katharina Ziegler, Web-AG: Lisa-Marie Abrodat