Preisübergabe und Ehrung von 13 Preisträgern an der Realschule Rheinmünster

 Bundespreis beim Europäischen Wettbewerb für Lea Schwan

zurück

 


Die Preisträger zusammen mit Bürgermeister Helmut Pautler, Schulleiter Rolf Schemel,
Bernd Hischmann von der Sparkasse Bühl und ihrer Kunstlehrerin Ulrike Engels

Gemeinsam in Frieden leben“ – unter diesem Motto stand der diesjährige 63. Europäische Wettbewerb, der Schüler und Lehrkräfte aller Schulen und Jahrgänge dazu aufforderte, sich künstlerisch mit europäischen Werten wie Vielfalt, Gleichberechtigung und Zivilcourage auseinanderzusetzen.

Im Kunstunterricht beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit zwei thematischen Schwerpunkten: mit dem weltweit aktuellen und brisanten Thema „Frieden“ und mit dem Alltagsproblem „Mobbing in der Schule und im Internet“.

Anhand von Werken aus der Kunstgeschichte von Marc Chagall bis Pablo Picasso, aber auch anhand von Zitaten von Mahatma Gandhi und aus der Bibel wurden erste Ideen kreiert und eigene kreative Arbeiten erstellt: Collagen, Bleistiftzeichnungen, Nitrofrottagen, aber auch Comics und sogar Videos wurden angefertigt.

 

Aus landesweit über 23.000 Einsendungen wurden in Baden-Württemberg 3.636 Preisträgerinnen und Preisträger gekürt. Nach Bewertung auf Landesebene reichten die Landesjurys die besten Arbeiten an die Bundesjury weiter, die die wertvollen Bundespreise vergibt.



In einer kleinen, durch die Bläserklasse 5b musikalisch umrahmten Feierstunde wurden an der Realschule Rheinmünster nun 13 Preisträger ausgezeichnet. Sowohl Schulleiter Rolf Schemel als auch Bürgermeister Helmut Pautler zeigten sich beeindruckt, in welch vielfältiger Weise die Schüler das Thema aufgegriffen und bearbeitet hatten. Als „erprobtes Instrument praktischer Schularbeit“ und „wertvolle Unterstützung dabei, den europäischen Bildungsauftrag zu erfüllen“, bezeichnete Rektor Rolf Schemel den Wettbewerb. „Frieden ist eine Kunst“, stellte Pautler in seiner Ansprache fest und verwies darauf, dass das vereinte Europa nicht nur eine Interessengemeinschaft sei, sondern dass dahinter auch die viel größere Idee der Friedenssicherung stecke. Zusammen mit Bernd Hischmann von der Sparkasse Bühl, seit vielen Jahren verlässlicher Kooperationspartner der Schwarzacher Bildungseinrichtung, übergaben Bürgermeister Helmut Pautler und Schulleiter Rolf Schemel die Preise. Großen Applaus erhielt Lea Schwan, die für ihr Gemälde einer in Stacheldraht gefangenen Friedenstaube einen Bundespreis verliehen bekam. Landespreise erhielten Laura Gottschalk (7c), Mathea Klöpfer (8c) und Tamara Offenhäußer (7c). Ortspreise gingen an Marcel Schneider (8c), Chiara Metzinger (8c), Dalina Vong (8c), Chiara Vogel (9c), Nicolas Fritz (7c), Alina Graß (8c), Bianca Zeller (8c), Valerie Hofmann (9c) und Svenja Kuttruff (9c).

 







 

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

zurück

Text/Fotos: K. Ziegler, Realschule Rheinmünster, Web-Publishing: Lea S./O. Frietsch, 06/2016