Die Klassen Sechs und Sieben, die in der Französischgruppe sind, machten am 13.3.2018 einen Ausflug nach Druseneheim in Frankreich.

Der Ausflug nach Drusenheim-Frankreich

zurück 

Als wir die erste Stunde normal im Unterricht verbrachten, trafen wir uns um 08:05Uhr in der Aula. Dort ging Frau Busse die Namensliste durch damit sie sicherstelle dass auch wirklich alle anwesend waren. Gegen 08:15 Uhr sind wir alle gemeinsam über den Schulhof zur Bushaltestelle gelaufen, wo schon ein Bus auf uns wartete. Als wir einstiegen, und jeder seinen Platz gefunden hatte, wurden uns die Regeln erklärt und gleich danach fuhren wir los. Nach der 30-40minütigen Fahrt sahen wir die Schule vor unseren Augen. Zwei nette Schülerinnen holten uns vom Eingang ab und führten uns zum Klassenzimmer wo wir uns zu unseren Austauschpartner/innen setzten. Als wir uns begrüßten und es leiser wurde, erklärte Frau Mortelette, die Lehrerin der Austauschklasse, den Ablauf für den Tag. Zu Beginn gab es drei eingeteilte Gruppen, die im Schulgebäude herumliefen. Dabei erklärten uns unsere Austauschpartner ein wenig über die Schule und der Ordnung. Zum Beispiel als wir an den Toiletten waren erklärten sie uns, dass diese nur zu bestimmten Uhrzeiten geöffnet hat oder zu den Klassenzimmer sagten sie das jeder Lehrer sein eigenes Klassenzimmer hat das heißt das die Schüler jede Stunde wandern müssen. Anschließend gab es eine kleine Pause, in der wir essen und trinken durften. Gesättigt gingen wir an die Aufgaben die uns Frau Mortelette aufgelegt hatte und lösten sie gemeinsam. Nach ungefähr drei Stunden gab es eine große Pause, wo alle raus mussten. In dieser Pause durften wir in die Kantine essen gehen und danach mussten wir die Zeit draußen verbringen.  Diese Pause ging ca. eine Stunde was uns sehr lange vorkam weil es draußen sehr kalt war. Während der Pause draußen, sprachen uns auch ältere Mädchen an, die perfekt deutsch sprechen konnten und mit denen wir uns nett unterhielten. Als es langsam rein ging, tauschten wir schnell die Namen auf den Social Media Seiten aus, damit wir in Kontakt bleiben. Nach der großen Pause hatten wir noch Zeit die Aufgaben fertig zu machen. Ein wenig Zeit, um uns zu unterhalten und näher kennenzulernen, hatten wir nach den Aufgaben. Als wir unsere Sachen zusammenpackten und Startklar waren, begleitete uns die komplette Klasse bis ans Tor. Vor dem Tor stand unser Bus bereit in den wir einstiegen nachdem wir uns verabschiedet hatten. Der Bus fuhr los und die halbe Stunde Fahrt lag vor uns. Endlich um 15:50Uhr angekommen verabschiedeten wir uns von Frau Ahrens und Frau Busse. Manche durften nach Hause und manche mussten in den regulären Unterricht.

 

 



 

 

       

 

Es war ein toller Tag in Frankreich. Wir haben neue Leute kennengelernt, unsere Austauschpartner wieder gesehen und ein wenig Französisch gesprochen.

Wir freuen uns auf das nächste Mal !

 zurück

Fotos: J. Ahrens, Text: Katharina Ivkov, Web: M.Binder,  05/2018