Zusammenarbeit der Realschule Rheinmünster mit dem

Collège du Rhin in Drusenheim 

 

Gruppenbild

 

zurück

 

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr ein Schüleraustausch zwischen der Realschule Rheinmünster und dem Collège du Rhin in Drusenheim organisiert. Vier französische Schülerinnen und Schüler 4ème Classe aus Drusenheim besuchen zur Zeit für eine Woche den Unterricht in der Realschule Rheinmünster. Sie wohnen während dieser Zeit in deutschen Gastfamilien, deren Kinder die 9. und 10. Klasse der Realschule besuchen. Die vier deutschen Partner haben bereits im Januar eine Woche in Drusenheim verbracht, haben den Unterricht im Collège du Rhin besucht und waren in den französischen Familien ihrer Austauschpartner untergebracht. Dabei konnten die Jugendlichen von beiden Seiten des Rheins sich und ihre Familien kennen lernen.

 

Der Austausch soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, das tägliche Leben und die Kultur des Nachbarn vor Ort zu erleben, Unterschiede und Gemeinsamkeiten selbst  zu erfahren. Er soll sie außerdem zum Erlernen der Sprache des Nachbarn ermuntern und ihnen dies erleichtern.

 

Auch jüngeren Schülerinnen und Schülern soll die Möglichkeit gegeben werden, sich kennen zu lernen. Im November war bereits eine große Gruppe jüngerer Schüler aus Drusenheim für einen Tag zu Besuch in der Realschule Rheinmünster. Dieser Besuch wird im Frühjahr von einer Gruppe deutscher Schüler erwidert. Sie werden dann einen Tag im Collège de Drusenheim verbringen.

 

Ausgehend vom Kollegium in Drusenheim haben Lehrerinnen und Lehrer der beiden Schulen das Projekt begonnen und vorbereitet. Mehrere Treffen der Organisatoren haben in der Zwischenzeit stattgefunden. Der Rektor der Realschule Rheinmünster, Rolf Schemel, und der Principal des Collège de Drusenheim, Jean-Marie Josse, sind erfreut über die Initiative und unterstützen die Maßnahme. Der Austausch bereichert das Schulleben der beiden Schulen. Beide Gemeinden mit ihren Vertreter, Jacky Keller, Maire de Drusenheim, und Helmut Pautler, Bürgermeister von Rhein-

Münster, begrüßen die Zusammenarbeit.

zurück