Ralf Heiß feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

zurück

Unser  Realschullehrer Ralf Heiß aus Söllingen feierte in diesen Tagen seine  25-jährige Dienstzugehörigkeit als Lehrerkraft im Schuldienst von Baden-Württemberg. In einer kleinen Feierstunde erinnerte Rektor Rolf Schemel an die Laufbahn des engagierten Lehrers.

Nach seiner ersten Dienstprüfung 1992 in Ludwigsburg absolvierte der Jubilar sein Referendariat an der Realschule in Karlsbad (bei Karlsruhe), wo er bis 1994 unterrichtete, bevor er nach Rheinmünster wechselte. Der dreifache Familienvater vertritt an unserer Schule die Fächer Mathematik, Chemie und Biologie, was ihn als NWA-Lehrkraft prädestiniert.

Neben dem Unterricht in seinen studierten Fächern ist Ralf Heiß mit zahlreichen Verwaltungsaufgaben betraut. Als Netzwerkbetreuer sorgt er dafür, dass rund 560 Nutzer jederzeit einen sorgenfreien Zugang in unsere  umfangreiche Computerlandschaft haben. Die Stunden- und Vertretungspläne im Auftrag der Schulleitung  sind perfekt von ihm ausgetüftelt, seine Informatikstunden bei vielen Schülerinnen und Schülern als eine kompetente Ausbildung an  einem unverzichtbaren Kommunikations- und Arbeitsmittel geschätzt.

Die enge Verbundenheit als Chemielehrer zur ortansässigen Firma Dow  ließ ihn bei den so genannten Science Days, eine enge Zusammenarbeit der Weltfirma mit unserer Realschule, von Anfang an mitarbeiten. Stets begleitete er die Chemie-Projekttage der Klassenstufe 9 beim Rhine-Center in Greffern mit.

Wir wünschen Ralf Heiß weiterhin viele erfolgreiche Unterrichtsstunden,

ein stets von Zufriedenheit geprägtes Engagement und

die Erfüllung seiner weiteren beruflichen Pläne.

 

zurück

R. Wagner / O. Frietsch     7/2013