40 Jahre in der Schultasche – Alrun Herwig feiert Dienstjubiläum

zurück

Eine nicht allzu häufig anzutreffende Ehrung wurde gleich zum Schuljahresbeginn der Pädagogin Alrun Herwig von der Realschule Rheinmünster zuteil: Ausgezeichnet wurde sie für mittlerweile 40 Jahre im Dienste des Landes Baden-Württemberg, in denen sie ihre Schüler auf dem Weg zur Mittleren Reife begleitet und sich den wachsenden Herausforderungen ihres Berufes stets konstruktiv und mit großem Engagement gestellt hat.



 

In einer kleinen Feierstunde im Kreise des Kollegiums zeichnete Rektor Rolf Schemel die Stationen aus Herwigs Berufsleben nach. Nach der ersten Dienstprüfung 1976 unterrichtete sie zunächst drei Jahre lang an der Realschule Gaggenau, bevor sie nach kurzer Tätigkeit an der Realschule Sinzheim bereits im Jahre 1980 an ihre jetzige Arbeitsstätte in Rheinmünster wechselte.

Herwig lehrte an der Realschule im Ortsteil Schwarzach Mathematik und Biologie und hatte mehrere Jahre auch den Fachvorsitz des Fächerverbundes NWA, zu dem das Fach Biologie gehört, inne. Schemel hob in seiner Ansprache die Eigenschaft Herwigs hervor, den respektvollen Umgang miteinander immer wieder ins Zentrum ihres pädagogischen Handelns zu stellen. So engagierte sich Herwig über viele Jahre für die Schülermitverantwortung (SMV) und wurde mehrfach zur Verbindungslehrerin gewählt. Unter ihrer Leitung prägten zahlreiche Aktionen dieses Schülergremiums den Schuljahresverlauf, hervorzuheben sind hier beispielsweise mehrere Spendenläufe zugunsten der Kinderkrebshilfe bzw. der Partnerschule in Peru und die in Eigenregie durchgeführte Renovierung des SMV-Zimmers. Auch die vielen Lehramtsanwärter, die Herwig im Laufe ihrer Dienstzeit als Mentorin betreut hat, konnten sich ihrer Unterstützung sicher sein. Auf Klassenfahrten, beispielsweise nach Paris, war Herwig stets eine kompetente Begleitperson mit viel Einfühlungsvermögen.

Mit einem Präsent und dem Aushändigen der Dankesurkunde gratulierte das Kollegium, an der Spitze Schulleiter Rolf Schemel, der Jubilarin, die durch ihre „ruhige und konstruktive Art“ und ihre „sorgfältig gewissenhafte Unterrichts- und Erziehungsarbeit“ allseits hoch geschätzt wird. Er freue sich auf die weiteren Schuljahre mit Alrun Herwig im Kollegium, so Schemel.

 

Liebe Alrun,

wir wünschen dir weiterhin eine gute Gesundheit, Zufriedenheit, Freude an deinem Beruf und noch viele erfolgreiche Unterrichtsstunden mit wissbegierigen Schülern.

 

zurück

 

Text / Foto: K. Ziegler, Web-AG: K. Bilger, 09/2014