Gute Beteiligung der Klassen beim Fest der Schwarzacher Kirchweih

Schüler feierten traditionelle Kirwe im Klosterhof

zurück

Auch in diesem Jahr lockte das Fest der Schwarzacher Kirchweih wieder zahlreiche Klassen in den Schwarzacher Klosterhof vor dem Münster, wo traditionell Schülerinnen, Schüler, zahlreiche Eltern und Lehrkräfte mit den verschiedensten Angeboten versuchen, die jeweiligen Klassenkassen für anstehende außerunterrichtliche Aktivitäten zu füllen.

Während die professionellen Händler und Schausteller in der Lindenbrunnenstraße ihre Marktstände aufgebaut haben, tummeln sich die engagierten Klassen im Klosterhof und im Pfarrzentrum. Das Angebot reichte auch in diesem Jahr von einer preisverdächtigen Kuchentheke bis hin zu einem Waffelverkauf.

Die Klassen 7a, 7b und 7c (Kary, Wertal, Heiß) boten die üppigsten Kuchenkreationen zu sehr günstigen Preisen an. Das leckere Angebot  überzeugte bereits beim ersten Blick und konnte so manchen gelernten Bäckermeister neidisch werden lassen. Ohne die tatkräftige Unterstützung vieler helfender Elternhände geht eine solche Großunternehmung natürlich auch in den idealen Räumlichkeiten des Pfarrzentrums nicht – deshalb herzlichen Dank an die Elternschaft der Klassenstufe 7.

 

Die Klasse 5 c (Frietsch) spezialisierte sich auf einen Second-Hand-Verkauf.

Bücher und CDs wurden zu sehr günstigen Preisen an die neuen Leser bzw. Hörer abgegeben.  

  

 

Die Klassen  6 b und c (Baumann und Kettner) arbeiteten bei Spiel und Ernährung eng zusammen. War beim Spieleangebot Geschicklichkeit und Geduld angesagt, konnte der eher hungrige Gast an einem schönen Herbsttag die passenden Häppchen Zwiebelkuchen, Punsch oder Apfelsaft erstehen. Wenn die zarten Kinderhände die Pizza noch nicht so gut trennen konnten, standen stets hilfreiche  und erfahrene Eltern (auch Väter!) den Sechstklässlern beiseite.

 

Die Klasse 8 a (Mangler) rundete im Stand gegenüber das Essensangebot mit Waffel und Punsch ab. Je nach Geschmack und Laune konnte der Käufer beim Verfeinern der Backwaren aus den beiden im Einsatz befindlichen Waffeleisen von Puderzucker bis  Nutella wählen.

Wer immer noch nicht satt wurde, musste zur Klasse 10 c (Wagner), die sich direkt nebenan im Marktstand der Gemeinde bei französischen Crêpes versuchte. Traditionell wurden die dünnen Omelette mit Zimt, Zucker oder Apfelmus geschmacklich ergänzt und zu einem fairen Schülerpreis an die vielen „Leckermäulchen“ abgegeben.

 

Die Klasse 8 d (Broß) konnte dem Fest in der Mitte des Monats Oktober mit ihrem Angebot vielleicht am nächsten kommen. Mit kreativen Herbstdekorationen und einem passenden Käsegebäck überzeugte die Klasse an diesem Tag zahlreiche Käufer.

Immer wieder erfreulich ist auch die Tatsache, dass die Schwarzacher Kirchweihaktionen  im Klosterhof von zahlreichen ehemaligen Schülern und Schülerinnen zum Anlass genommen werden, den Kontakt zu ihrer alten Schule, zu den neuen Schülerinnen und Schülern und letztlich auch zu ihren ehemaligen Lehrkräften zu suchen. So konnte in vielen Gesprächen im Schatten des Münsters,  bei goldener Herbstsonne, ein reger Austausch von Schulgeschichte, Arbeitswelt oder künftigen Berufszielen gepflegt werden.  

Am Spätnachmittag dieses 23. Oktober 2012 waren zwar viele Teilnehmer etwas müde und erschöpft, aber bei herrlichem Herbstwetter auch wiederum zufrieden und erfreut darüber, dass ihr Einsatz und ihre Mühen von Erfolg belohnt wurden. Zumindest die Klassenkassen konnten aufgefrischt werden und die nächsten außerunterrichtlichen Aktionen werden nun wieder in Angriff genommen werden können.

  zurück

R. Wagner / O. Frietsch         10/2012           Fotos: Wagner