Wichtige Tradition beibehalten:

Wieder viele Klassen bei Schwarzacher Kirwe aktiv

zurück 

Bereits am Dienstagvormittag waren im Schatten des Schwarzacher Münsters viele Schülerinnen und Schüler der Realschule mit Vorbereitungen und dem Aufbau ihrer Marktstände beschäftigt. Wie in jedem Jahr ergänzten die Realschüler das traditionelle Jahrmarktangebot von Textilien, Haushaltswaren und Spielwaren mit vielen originellen Ideen.

 

Ein Überblick über die vielfältigen Aktions- und Verkaufsstände, deren Erlöse den Klassenkassen zukamen:

Klasse 6a (KL’in Frau Ahrens): Torwandschießen, Bobbycar-Rennen, Dosenwerfen

Klasse 6b (KL Herr Hauth): selbstgemachte CakePops und Punsch

Klasse 6c (KL Herr Frietsch): Crêpes und Second-Hand Bücher und Spielwaren

Klasse 8b (KL Herr Wertal): Tombola mit vielen tollen Preisen

Klasse 8c (KL Herr Heiß, vertreten durch Herrn Koch): Glücksrad (Hauptpreise: Ferngesteuerter Helicopter, Gutscheine vom Barbershop Lichtenau)

Klasse 8d (KL’in Frau Wyss): Waffeln

Klasse 9a (Kl’in Frau Edenborn): Zwiebelkuchen und neuer Wein, Dartpfeil-Wurf

Im Pfarrzentrum St. Benedikt boten die siebten Klassen der Realschule Kaffee und Kuchen an. In den vergangenen Jahren hat sich das direkt neben dem Münster gelegene „Kaffeehaus“ ob seiner wirklich beeindruckenden Kuchentheke zu einem beliebten Treff der Jahrmarktbesucher gemausert und ist ein richtiger Publikumsmagnet geworden.

 

Hier einige Impressionen von den Aktivitäten der Klassen:

 

















Ein herzliches Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer an der Kuchentheke,

in der Küche und natürlich an die vielen backenden und bastelnden Hände im Hintergrund.

Ohne dieses Engagement wäre die Schwarzacher Kirwe um einige Attraktionen ärmer.

 

zurück

 

Text/Fotos: Katharina Ziegler, Web-Publishing: O. Frietsch, 10/2016