Die „Seele der Schule“ feiert 60. Geburtstag:

Herzlichen Glückwunsch Sibylle Kistner!

 

zurück

In einer kleinen Feierstunde ließ die Schulgemeinschaft der Realschule am Montag Sibylle Kistner hochleben. Anlass war der 60. Geburtstag unserer Schulsekretärin eine Woche zuvor, am 3. Dezember 2014.

 

Um die Jubilarin zu feiern, fanden sich nach Schulschluss das gesamte Lehrerkollegium, darunter auch ehemalige Lehrkräfte, zahlreiche Elternvertreter und die Klassensprecher aller Klassen im Lichthof im B-Bau ein. Die Verblüffung stand Sibylle Kistner ins Gesicht geschrieben, als sie die vielen zu ihren Ehren Versammelten erblickte und der Lehrerchor ein von Alrun Herwig verfasstes Loblied auf die „Seele der Schule“ anstimmte. Mit Liedzeilen wie „was wäre die Schule wohl ohne sie nur –wir glauben, wir hätten dann oft Chaos pur“, brachten die Lehrer ihre Wertschätzung für die engagierte und zuverlässige Arbeitsweise und das Organisationstalent von Frau Kistner zum Ausdruck. „Die Fäden hält sie stets geschickt in der Hand - sie ist unser Zentrum mit Herz und Verstand“ sangen die Lehrer und lobten damit auch das pädagogische Geschick der Schulsekretärin, deren Wirken an der Realschule Rheinmünster weit über die reinen Sekretariatsaufgaben hinaus geht.

 

Chor Chor Chor Chor

 

Schulleiter Rolf Schemel bezeichnete Sibylle Kistner in seiner Ansprache gar als „wichtigen und nicht wegzudenkenden Teil der Schulleitung“. Sie sei für alle am Schulleben Beteiligten stets ein kompetenter Ansprechpartner, behalte immer den Überblick und habe auch beim größten Arbeitsaufkommen ein offenes Ohr für jeden, der ihr Sekretariat betritt. Neben den Fähigkeiten einer Sekretärin vereine Sibylle Kistner auch Kompetenzen einer Krankenschwester und Psychologin in ihrer Person. So kümmert sie sich rührend um Schüler, die im Laufe des Schulmorgens körperliche Beschwerden entwickelt haben, kocht ihnen Tee oder lenkt Fünftklässler mit Fingerübungen von ihrer Übelkeit ab, gleichzeitig fühlt sie ihren „Patienten“ aber auch auf den Zahn, wenn ihr untrügliches Gespür ihr verrät, dass vielleicht doch etwas Anderes hinter dem angeblichen Unwohlsein steckt.

Frau Kistners Organisationstalent ist legendär: Sie hat bei den alljährlichen Perutagen und auch beim großen Schulfest im letzten Jahr die Fäden in der Hand, kümmert sich um Praktikumsstellen für das SE-Projekt und organisiert darüber hinaus in wochenlanger Vorarbeit die jährliche Berufsausbildungsmesse im Haus.

 

Schulleiter Besucher Schulleiter SL und Elternvertreterin

Dass Sibylle Kistner eine äußerst zupackende und umtriebige Person ist, lässt sich auch an ihrem beruflichen Werdegang ablesen: Während andere Frauen mit zwei kleinen Kindern zuhause vollauf beschäftigt sind, hatte Frau Kistner anderthalb Jahre nach der Geburt ihres jüngsten Kindes das Gefühl, immer noch nicht ausgelastet zu sein. Der gelernten Bürokauffrau fiel zuhause, wie sie berichtet, derart die Decke auf den Kopf, dass sie in ihrer Verzweiflung beim Arbeitsamt anrief und um „irgendeinen Bürojob“ bat.

 

Dieser war schnell vermittelt, und so trat sie bald eine Vollzeitstelle beim Grundbuchamt der Gemeinde Rheinmünster an. Es folgten weitere Stationen bei der Gemeindeverwaltung, bis ihr im Jahre 1988 schließlich ihre heutige Stelle im Sekretariat der Realschule Rheinmünster angeboten wurde. Unter der Bedingung, dass sie „weiterhin Hildmannsfelder Dialekt sprechen darf“, sagte die damals 34-jährige die Stelle zu. Seither hat sie mit drei der vier bisherigen Rektoren der Realschule zusammengearbeitet und ganze Schülergenerationen auf ihrem Weg begleitet. In all den Jahren ist sie zu einem prägenden Gesicht der Realschule Rheinmünster geworden und wird nicht umsonst als „Seele der Schule“ bezeichnet.

 

Dass Sibylle Kistner allseits sehr geschätzt wird, zeigte sich auch daran, dass sich neben aktuellen und ehemaligen Kollegen auch alle Klassen an ihrem Geschenk beteiligten.

 

Wir wünschen dir, liebe Sibylle, erholsame und entspannte Stunden im Hotel Ott in Bad Krozingen

und für die kommenden Jahre Gesundheit, Glück und weiterhin so viel Energie und Freude bei der Arbeit.

 

 zurück

Text: Katharina Ziegler, Fotos: R. Wagner / K. Ziegler, Web-AG: Frietsch, 12/2014