Welttag des Buches – Bücherei Ullmann sponsert unsere Schule

Leseförderung mit Freundschaftsgeschichten

 zurück

Mit dem Thema Freundschaft kann man heute immer noch die oftmals als lesefaule Jugend verschrienen Kids locken. Auf reges Interesse stieß deshalb der diesjährige Welttag des Buches unter dem Motto „Freundschaftsgeschichten“ bei den 90 Schülerinnen und Schülern aus den fünften Klassen unserer Realschule.

Diese erfolgreiche Leseförderungs-Initiative wird nun schon zum vierten Mal gefeiert und erreichte in diesem Jahr mit bundesweit 27000 Klassen mit 650 000 Schülerinnen und Schülern einen erfreulichen Teilnahmerekord. Durchgeführt wird diese Initiative von der Stiftung Lesen und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, sowie mit großzügiger Unterstützung der Sponsoren Deutsche Post und ZDF.

Unsere Schule in Rheinmünster beteiligte sich von Anfang an bei der Aktion zur Leseförderung und machte, wie die Schulleitung in einer Stellungsnahme zum Ausdruck brachte, sehr gute Erfahrungen insbesondere im Fach Deutsch. Renommierte Kinderbuchautorinnen und – Autoren aus aller Welt verfassen eigens zum Welttag des Buches und der erwünschten Leseförderung ihre Geschichten, die in einem Sammelband veröffentlicht werden. Die gute Zusammenarbeit mit der Bühler Buchhandlung Ullmann, die in diesem Jahr die Lektüren zur Verfügung stellte, trug in den letzten Jahren dazu bei, dass die Kinder mal nachdenklich, mal witzig, mal zum Mitfiebern in die Geschichten eines Sammelbandes eintauchen und somit einen erlebnisreichen Zugang zur Literatur erfahren konnten.

Die neue Ausgabe zum Welttag des Buches konnte mit dem Thema Freundschaften das Herz der jungen Leute treffen. Trotz Überangebot an elektronischen Unterhaltungsgeräten und visuellem Dauerbeschuss scheint das altbackene, gebundene Buch dann bei den Kindern anzukommen, wenn die ansprechenden Themen aufgegriffen werden.

zurück

R. Wagner / O. Frietsch 5/2010 Web-AG: Alexander Baumann         Fotos: Achenbach