„Wenn`s hier keine Bücher gäbe, könnt`s grad ne Villa sein“

Klasse 5c fasziniert von der Welt der Medien

zurück

Am 3. Mai machte sich die Klasse 5c zusammen mit ihren Lehrerinnen Sabrina Ehinger und Ulrike Engels auf den Weg nach Bühl, um in die Welt der Medien einzutauchen.

Erste Station dieser Reise war die Mediathek. Hier wurden wir um 9.00 Uhr herzlich von der Dipl.-Bibliothekarin Astrid Urbach empfangen, die uns im vorbereiteten Stuhlkreis einen Einblick in die Aufgaben, das Angebot und den Aufbau der Mediathek gab. So erfuhren die Schüler, dass die Mediathek nicht nur eine Bücherei ist, sondern das Angebot auch Hörspiel- und Musik-CD`s, DVD`s, Computer- und Konsolenspiele, Lernsoftwares, Zeitschriften, Spiele und vieles mehr umfasst.

Nach diesen interessanten Informationen erhielten wir eine Führung durch das Gebäude, das wegen seiner Architektur alle sehr beeindruckte. Ein Schüler war von dem modernen Bau so beeindruckt, dass er meinte: „Wenn`s hier keine Bücher gäbe, könnt`s grad ne Villa sein“.

Dann durften wir uns eigenständig auf Erkundungstour durch das Medien-Haus machen, die damit endete, dass die vielen Lesegelegenheiten genutzt wurden: die Lesehöhle wurde in Beschlag genommen, sowie Sessel und Liegen getestet.  

Alles in allem waren wir von der großen Vielfalt beeindruckt und einige nutzen auch direkt schon die Gelegenheit, sich verschiedene Medien auszuleihen.

Bei der zweiten Station des Tages, der Buchhandlung Ullmann, erhielten wir dann einen Einblick in die Geschichte des Welttages des Buches, welcher immer am 23. April gefeiert wird.

Seinen Ursprung hat dieser Tag in einer alten Tradition aus Katalonien, wonach sich die Menschen zum Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi Rosen schenken. Seit den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts werden auch Bücher verschenkt. Zudem ist der 23. April der Todestag der beiden Schriftsteller Miguel de Cervantes und William Shakespeare. So kam es, dass die UNESCO 1995 den 23. April zum Welttag des Buches und des Urheberrechts erklärte.

Dieses neu erworbene Wissen konnten die Schüler dann direkt in einem Quiz unter Beweis stellen und erhielten anschließend das Welttagbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Dieses bestand in den letzten Jahren immer aus verschiedenen Geschichten zu einem bestimmten Thema. In diesem Jahr trägt es den Titel „Wir vom Brunnenplatz“ und ist zum ersten Mal ein spannender Kurzroman, in welchem eine Kinderbande viele Abenteuer erlebt und zeigt, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind.

 

Zum Abschluss dieses informativen und spannenden Vormittages machten wir uns dann noch auf in Richtung Johannesplatz, wo sich alle ein Eis in der Frühlingssonne gönnten.  

 

„Ein herzliches Dankeschön für diesen tollen und interessanten Tag

bei der Mediathek und der Buchhandlung Ullmann!

Vielen Dank auch an Frau Ulrike Engels, die uns begleitet hat!“

 zurück

 

Text: Sabrina Ehinger             Bilder: U. Engels   Web AG: Sandra Pannier; Melanie Lang