Neuntklässler bei "Tanz der Vampire" in Stuttgart

zurück 

Am Donnerstag, 13. Juli, entführten Musiklehrerin Cindy Huck und die beiden ebenfalls mitgereisten Lehrkräfte Thomas Herrmann und Katharina Ziegler 30 Neuntklässler in die verschneite Bergwelt Transsylvaniens: Frau Huck hatte für Schüler der neunten Klassen mit Wahlfach Musik eine Musicalfahrt nach Stuttgart zu Roman Polanskis Erfolgsmusical „Tanz der Vampire“ organisiert. Auch dank eines Zuschusses durch den Förderkreis konnte den Realschülern dieses schaurig-schöne Erlebnis zu einem unschlagbar günstigen Preis ermöglicht werden.

 

Nach knapp zweistündiger Fahrt kam der Reisebus am SI-Zentrum an, sodass bis zum Vorstellungsbeginn noch ca. eine halbe Stunde Zeit war, um durch das Musical-Theater zu flanieren, sich evtl. noch Souvenirs zu kaufen und etwas zu essen.

 

Um 19:30 hieß es dann Vorhang auf und Bühne frei für den kauzigen Professor Abronsius und seinen Assistenten Alfred, die sich auf eine abenteuerliche Reise in das Reich des Vampirs Graf Krolock machten. Der etwas unbeholfene junge Wissenschaftler Alfred verliebt sich in die schöne Wirtstochter Sarah – doch auch der adelige Blutsauger Krolock hat ein Auge auf Sarah geworfen und lockt sie in sein Schloss. Dort entfaltet sich beim Mitternachtsball der Vampire der Höhepunkt des Musicals, das sich durch aufwändige Kostüme, großartige Tanzszenen und die rockig opulente Musik von Jim Steinman auszeichnet.

 

Kurz nach 22 Uhr schloss sich der Vorhang im SI-Zentrum und dank des Tipps von Musicalfan Moritz Bethge wartete ein weiteres Highlight auf unsere Neuntklässler: Am Bühnenausgang des SI-Zentrums trafen sie auf Mark Seibert, den Hauptdarsteller, der wenige Minuten zuvor noch als Graf Krolock das Publikum fasziniert hatte. Er war bereit für ein gemeinsames Foto und gab auch Autogramme.

 

zurück 

Text/Fotos: K. Ziegler; Web-Publishing: O. Frietsch, 07/2017