Solidaritätsaktion der RS Rheinmünster mit Einrichtung in Namibia

 Spendenaktion, die von Herzen kommt  

zurück

Die Religionsgruppen der Klassen 7a und 10d der Realschule Rheinmünster initiierten in diesen Tagen eine Spendenaktion der besonderen Art. Mit den Aktionen „Einpacken im Supermarkt“, „Kuchenverkauf am Straßenfest Lichtenau“, „Spielenachmittag für die Grundschüler“, „Aidsschleifenverkauf an der Schule“, „Pausenverkäufe“ und „Lehrerspeisung nach afrikanischer Art“ konnten die engagierten und einsatzbereiten Schülerinnen und Schüler mit der Unterstützung ihrer Religionslehrerin Anne Kary einen sehr ansehnlichen Betrag in Höhe von 1300€ erzielen.

Spontan war die Schülermitverantwortung (SMV) der Rheinmünsteraner Mittelpunktschule nach kurzer Beratung bereit, diese Summe um weiter 500€ aus der traditionellen Osterlammaktion aufzustocken.

Der besondere Kontakt zu Hannah Schemel aus Bühl, die ihr mehrmonatiges Sozialpraktikum in einem Kinder-Aids-Waisenhaus in Omaruru absolvierte, führte letztlich dazu, diese großzügige Spende der Einrichtung in Namibia zukommen zu lassen. Der Rektor der Realschule Rheinmünster, Vater der Praktikantin, erklärte sich spontan bereit, die Spendenübergabe vor Ort persönlich zu übernehmen, zumal der Besuch des Waisenhauses mit Kindergarten auf seinem Plan stand.

Die Begeisterung bei Erziehern und Kindern war natürlich grenzenlos. Mit großer Dankbarkeit und überschwänglicher Freude nahm man die Spende der engagierten Religionsgruppe und der SMV aus Rheinmünster entgegen. Für beide Seiten bleibt diese Aktion, die von Herzen kam, in bleibender Erinnerung.

zurück

Text. Web-Ag: Tobias Ostertag, Bild: Web-Ag. Kevin Wendle, 06/2013