26. Peru-Tag lockt zahlreiche Besucher in die Realschule

zurück

 

„Bienvenido“ und „herzlich willkommen“ hieß es am vergangenen Sonntag an der Rheinmünsteraner Realschule. Bereits zum 26. Mal fand der traditionelle Peru-Tag statt, dessen Erlös der Partnerschule „Colegio Estatal Cesar Valejo“ im ca. 60 km nördlich von Lima gelegenen Chancay zukommt. Mehr als 60.000 Euro konnten bisher im Rahmen der Schulpartnerschaft, deren 25. Jubiläum im Juli 2014 mit einem großen Schulfest in Schwarzach gefeiert wurde, für die peruanische Bildungsstätte zusammengetragen werden. Zum Jubiläumsfest im vergangen Jahr waren mit Lehrer Rolando Ortiz und den beiden Schülern Angela Nario und Arny Ramirez auch erstmals Vertreter vom „Colegio Estatal Cesar Valejo“ angereist, sodass die langjährige Partnerschaft auch durch persönlichen Kontakt vertieft werden konnte. (Mehr hierzu siehe entsprechende Berichte in der Schulzeitung vom 02.Juni, 06.Juni und 08.Juni 2014)


Ein verführerisches Kuchenbuffet

...für die Kaffeegäste in der Aula

Engel aus gebruachten Gottesloben

Eine Welt Laden

 

Dass die Unterstützung der südamerikanischen Schule der Schulgemeinde der Realschule Rheinmünster eine Herzensangelegenheit ist, machte auch der diesjährige Peru-Tag deutlich: Schulleiter Rolf Schemel freute sich über das engagierte Zusammenwirken von Eltern, Schülern, Lehrerschaft und Schulträger, die diesen Tag gemeinsam zu einem Erfolg werden ließen.


Bücher- und Spieleflohmarkt

Waffelstand der SMV

Knobelspiele

Im Physikraum

Reges Treiben herrschte schon bei der Eröffnung des Tages, den die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen gesanglich umrahmten. Neben zahlreichen jetzigen Schülern und ihren Eltern und Großeltern konnten die beiden Schulleiter Rolf Schemel und Thomas Herrmann auch viele ehemalige und auch zukünftige Realschüler begrüßen, die den Tag nutzten, um sich vorab schon einmal über das Bildungsangebot der Realschule zu informieren.  


Erhöhter Blutdruck bei der Lehrkraft?

Denk-...

...und...

...Knobelspiele

Den ganzen Nachmittag über drangen Melodien aus dem Musiksaal, denn neben den spanischen Gesängen der Klassen 6c und 7a mit „Un poquito cantas“ und „El Andaluz“ gab auch die Klasse 10b bekannte Filmmusik zum Besten. Für großen Andrang im Musiksaal sorgten die Auftritte der beiden Bläserklassen 6b und 5b. Die Jungmusiker der sechsten Klasse spielten zwei Stücke, mit denen sie beim Wertungsspiel des Oberbadischen Blasmusikverbandes im Oktober in Kenzingen angetreten waren und für welche sie eine hervorragende Wertung erhalten hatten. Mit Bravour meisterte auch der neue Bläserklassen-Jahrgang seinen ersten Auftritt vor Publikum und gab mit kleinen Tonübungen einen Einblick in die Lernfortschritte seit Beginn dieses Schuljahres.


Die Bläserklasse 6b 

Beim Schulquiz 

Die Bläserklasse 5b 

... in concert! 

Mitmachen und „mit allen Sinnen“ erleben hieß es in den Fachräumen und Klassenzimmern: Da tüftelten Väter und Söhne gemeinsam über Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Geometrie, brüteten Kinder über dem Schulquiz oder verschafften sich jetzige und zukünftige Schüler einen Überblick über die neueste Kollektion der Schulkleidung. Während sich manch ein jüngerer Besucher im Technikraum erklären ließ, wie man einen Teelichtuntersetzer aus Holz herstellt, oder sich im BK-Saal als Fee oder Löwe schminken ließ, fand so mancher Erwachsene im Eine-Welt-Laden ein erstes Weihnachtsgeschenk. Auch originelle Anhänger für den Weihnachtsbaum, gefertigt aus dem alten Gotteslob, konnten erworben werden.

 
Marmeladenverkauf der Garten-AG

Schulkleidung

Im Technikraum

Ausstellung zu den BORS-Projekten

Ein Stockwerk höher konnten sich die Besucher über „Fairen Handel“, über Klassenfahrten und die Projektwoche zur Berufsorientierung informieren, sich von den Schulsanitätern den Blutdruck messen lassen oder auf dem Spiele-und Bücherflohmarkt der Klasse 7d stöbern. Selbstgekochte Marmelade konnte man bei der Garten-AG im Werkraum kaufen. Für das leibliche Wohl sorgte neben der SMV mit einem Waffelstand die Elternschaft mit einem riesigen Kuchenbuffet in der Aula. Auch der Förderkreis hatte dort seinen Info-Stand aufgebaut, an dem man auch Eintrittskarten für das Kabarett mit Jörg Kräuter, das am Freitag, 27. November in der Realschule stattfinden wird, kaufen konnte. Auch der Erlös dieser Veranstaltung wird der peruanischen Partnerschule zukommen.

 
Kinderschminken...
 
...im BK-Raum

Die SMV 

"grübel...!" 

 

Ein großes "Dankeschön" an alle, die sich auf irgendeine Weise

für das Gelingen dieses tollen Tages eingesetzt haben!

zurück 

Text/Fotos: Katharina Ziegler, Web-Publishing: O. Frietsch, 11/2015