Cambridge-Test durchlaufen

 Rheinmünsteraner schnitten bei PET gut ab

 zurück

Zum neunten Mal beteiligten sich unsere 9. Klässler beim Erwerb der Fremdsprachenzertifikate „Preliminary English Test“ (PET) der University of Cambridge. In diesem Jahr nahmen sechs Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil und haben ihre Zertifikate erhalten.

Das von der Uni in Cambridge (England) verliehene Zertifikat stellt ein Dokument dar:

„Die Besitzer können mit der englischen Sprache
in alltäglichen Situationen erfolgreich umgehen.“

Die Teilnahme erfolgt auf freiwilliger Basis, da die Kosten von 89 € privat getragen werden müssen.

Die Prüfung besteht aus je einem schriftlichen und mündlichen Teil.

Es werden an jeweils zentral gelegenen Orten (in diesem Jahr in Baden-Baden und Durmersheim) von Cambridge-Lehrkräften Aufgaben in allen vier Sprachfeldern getestet:

Hörverstehen, Leseverstehen, mündlicher

und schriftlicher Sprachgebrauch.

Die Nachweise der renommierten englischen Universität basieren auf den Niveaustufen des vom Europarat festgelegten und europaweit anerkannten Referenzrahmen für das Lehren und Lernen von Sprachen.

Der Qualifikationsnachweis kann bei Bewerbungen zur Profilierung beitragen und kann mit weiteren Stufen nach Klasse 10 ergänzt werden – zum Beispiel durch das

"First Certificate of English" an Volkshochschulen.

Sechs Schülerinnen bzw. Schüler haben in diesem Jahr mit Auszeichnung bestanden und erhielten ihre Zertifikate aus den Händen von Schulrat Anton Meier, der alle Prüflinge in die Realschule Durmersheim geladen hatte.

Unsere Vertreter mit dem Cambridge-Zertifikat sind:

Philipp Claßen, 9a

Veronica Münch, 9b

Laura Schaufler, 9b

Florian Zimpfer, 9b

Julia Huber, 9c

Dominik Back, 9c

 

Das PENNEBLÄDDL gratuliert allen erfolgreichen Teilnehmern zur erfolgreichen Prüfung der University of Cambridge.

 zurück

R. Wagner / O. Frietsch          7/2009        Fotos: Back