"Eine Schule, eine Gemeinschaft, ein Ziel!"


 Unsere SMV Übernachtung

zurück

 

Am 09.10.2014 gegen 14 Uhr trafen wir uns im Haus Sonneck im Neusatzeck. Nach einer kurzen Begrüßung, durften wir unsere Zimmer beziehen. Um 15 Uhr trafen wir uns dann in der kleinen Turnhalle, um ein paar Kennenlern-Spiele zu spielen. Später machten wir ein Kräftemessen, indem wir alle gemeinsam an einem Tau zogen. Es wurde jedoch viel lustiger, da es davor geregnet hatte und einige Schüler in den Matsch fielen.

Danach hatten wir eine kleine Pause, die wir für uns nutzen konnten. Etwa 17 Uhr war es, als uns Frau Kary und Frau Schröter uns informierten, warum wir überhaupt da waren und wie viel Verantwortung wir tragen.

 Unsere lecker schmeckende Pizza kam gegen 18:30 Uhr,
die wir dann genüsslich aßen. Abends starteten wir noch einen kleinen Filmabend. Es wurde beschlossen dass wir „Rapunzel neu verföhnt“ anschauten.
 Da unsere Altersunterschiede so enorm waren, konnten wir nur einen Film ab 6 Jahren schauen, denn einige Schüler sind noch unter 12 Jahren. Inmitten von dem Film kamen ein paar von den Jungs auf die Idee, Frau Schröter mit einer Gruselmaske fast zu Tode zu erschrecken.

Nach dem Filmabend, waren noch alle wach und die meisten setzten sich dann in den Gemeinschaftsraum und spielten „Jenga“ oder „Wer bin ich?“. Gegen 24 Uhr gingen langsam einige Schüler aus den unteren Klassen ins Bett, wie auch kurze Zeit später die beiden Lehrerinnen.

 

Die älteren Schüler blieben noch etwas länger wach, denn sie spielten noch Fußball oder erschreckten andere Schüler mit Gruselmasken. Mitten in der Nacht wurde dann auch wieder Frau Schröter wach, die dann auf die lustige Idee kam, sich zu rächen und erschreckte die Jungs, während sie versucht haben, ihr zimmer zuzukleben.

 

Um es in anderen Worten auszudrücken: wir hielten alle auf Trapp!

Am Morgen waren dann alle Schüler müde. Am schlimmsten waren aber die Schüler dran, die Frühstücksdienst hatten und deshalb schon um 7:30 Uhr zum Dienst antreten mussten. Der Morgen verlief dann recht friedlich. Nach dem Essen, fegten wir unsere Zimmer sauber und stellten unser Gepäck in den großen Flur. Als alle fertig waren, unternahmen wir noch einen Spaziergang. Zurück musste dann gejoggt werden.

Nachdem alle im Haus Sonneck eingetroffen sind und wieder zu Atem kamen, spielten wir noch ein paar Gemeinschaftsspiele und dann teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Die Klassensprecher und die Minister. Die Klassensprecher, die Frau Kary betreute, redeten und spielten Spiele zum Thema Vertrauen und Teamfindung. Die Minister betreute Frau Schröter. Sie planten Aktionen, wie z.B. einen Kinoabend oder auch die Nikolausaktion. Um 12:30 Uhr verteilten wir noch untereinander das übrig gebliebene Essen und dann wurden auch schon die ersten Schüler abgeholt.

Bildergalerie:

 

Zum Ende noch ein großes Dankeschön an Frau Schröter und Frau Kary,

die und diese Aktion erst ermöglicht hatten.

zurück

Text: Kathrin Bilger; Bilder: Schröter; Web-AG: Lisa-Marie A., Kathrin B., 11/2014