50 Jahre Realschule und 25 Jahre Peru-Partnerschaft:

Schulfest und Tag der offenen Tür bei strahlendem Sonnenschein

 

zurück

Kinderschminken Torte Kinderschminken

 

Eine unglaubliche Fülle an Angeboten, Vorführungen und Präsentationen prägten am Samstag das Schulfest zum 50-jährigen Bestehen der Realschule Rheinmünster. Schüler, Lehrer und Eltern sowie Ehemalige brachten sich auf vielfältigste Weise in das Geburtstagsfest ein, sodass es schier unmöglich ist, hier alle Aktivitäten zu nennen. Die Fotos vom großen Tag sprechen jedoch für sich.

Viele Klassen luden zu Zeitreisen ein, um zu dokumentieren wie sich Schule, Wissensvermittlung, Rollenverständnis der Frau oder Lehrmaterialien in den letzten Jahrzehnten geändert haben. Besonders interessant waren Blicke in alte Schülerhefte und Klassenarbeiten. Alte Landkarten, frühere Rechenschieber oder auch altertümlich wirkende Filmapparate weckten gerade bei Eltern- und Großelterngenerationen nostalgische Gefühle. Rettungsdienst damals und Schulsanitätsdienst heute – in verschiedensten Bereichen wurde der Wandel aufgezeigt. Eintauchen in die Vergangenheit – diese Möglichkeit wurde von vielen ehemaligen Schülern genutzt, die ihren Spaß daran hatten, sich gemeinsam auf alten Klassenbildern zu entdecken oder Anekdoten auszutauschen. Viele organisierten für Samstag ein Klassentreffen und füllten im „Ehemaligenzimmer" bereitwillig einen Fragebogen der neunten Klasse aus, der Aufschluss darüber gab, was aus den Ex-Realschülern geworden ist.

Schulsanitäter
Schulsanitätsdienst
Ehemaligenzimmer
Ehemaligenzimmer
Ehemaligenzimmer
Ehemaliger und zukünftiger (?) Schüler

Aufwendig und sehr professionell wirkte der Film zum Jubiläum, den der ehemalige Schüler Tobias Friedmann aus Greffern zusammen mit der Klasse 8c und deren Klassenlehrer Hans-Georg Wasmuth aufgenommen hatte. Angelehnt ans Tagesschau-Format wurden die Höhepunkte informativ und teilweise sehr witzig mit einem Schuss Selbstironie zusammengefasst.

Grillmeister Vor mehr als einem Jahr hat die Schulgemeinschaft mit den Vorbereitungen begonnen, erzählt Rainer Wagner, der zusammen mit Erika Lott die Federführung bei der Organisation übernommen hatte. Während sich die Lehrkräfte mit den Schülern auf das Programm und die Vorführungen konzentrierten, übernahm der Elternbeirat unter der Vorsitzenden Beate Weber den Part der Bewirtung und der Unterhaltung auf dem Freigelände. Weit über 100 Helfer hatte Beate Weber allein für die Bewirtung eingeteilt. „Es klappt alles bestens“, freute sie sich über engagierte Eltern, die reibungslose Zusammenarbeit im Elternbeirat und die Unterstützung durch ältere und ehemalige Schüler. Salattheke

So konnte nach dem Gottesdienst gemeinsam auf dem Schulhof gegessen werden. Neben Rollbraten, Flammkuchen und Grillwürstchen war auch das Salatbuffet, das zahlreiche Eltern vorbereitet haben, sensationell. Für jeden Geschmack war bei der schier unüberschaubaren Auswahl an Salaten etwas dabei.

Bonkasse Kaffeeküche Kaffeeküche Helferin Geschirrdienst Helfer Flammkuchenstand Geschirrdienst

In der Aula war das bereits legendäre Kuchenbuffet aufgebaut, das weit über die Grenzen von Rheinmünster hinaus schon durch den immer im November veranstalteten Perutag Bekanntheit erlangt hat. Alkoholfreie Cocktails, angeboten in der Schulküche, rundeten das kulinarische Angebot ab.

Kaffeetrinken Kuchentheke Cocktails Cocktailbar

 

Kaffeeklatsch Kaffeeklatsch Kaffeeklatsch Kaffeeklatsch Kaffeeklatsch Kaffeeklatsch Kaffeeklatsch Kaffeepause 

Auch der ökumenische Gottesdienst am Vormittag war durch die Mitwirkung von zahlreichen Schülern geprägt. Die Vorbereitung lag hier in den Händen der Religionslehrerinnen Ilse Broß und Hannah Wurz-Schmidt.

Tänze, gleich zwei englische Theaterstücke, Turnvorführungen in der neuen Sporthalle, physikalische Experimente, Kunstausstellungen und praktische Beispiele aus dem Werkunterricht und aus der Roboter-AG gaben Einblick in die Vielfalt der Schule. (Bilder hierzu siehe unten)

 

Beeindruckend war zum Beispiel das „chemische Märchen vom Fischer und seiner Frau“, das Ralf Heiß mit mehreren Schülern einstudiert hatte. Wie von Wunderhand wechselte ein Zaubertrank vor den Augen der erstaunten Zuschauer gleich mehrfach seine Farbe. Ein Happy End war auch hier, wie bei Märchen üblich, Pflicht: Der wegen seiner miserablen Chemie-Kenntnisse in einen Fisch verwandelte Prinz wurde am Schluss von seinem Fluch erlöst.

 

Technik Kinderschminken Chemisches Märchen
RoboterAG1 Schulkleidung1 Chemisches Märchen

 

Für die ganz kleinen Gäste gab es neben einer Spielstraße auch die Möglichkeit, sich mit echter Theaterschminke schminken zu lassen. Auch die peruanischen Gäste trugen mit Vorführungen in Pantomime und Stelzenlauf zum Gelingen des Tages bei.

Spielstraße Spielstraße Pantomime Peruanische Gäste

 

Zu den besonderen Attraktionen am Nachmittag zählte der Auftritt der Bläserklasse der Realschule Baden-Baden unter der Leitung von Simon Huck. Eindrucksvoll stellten die Schülerinnen und Schüler ihr Können unter Beweis und waren damit ein leuchtendes Vorbild für alle unsere zukünftigen Fünftklässler, die sich für die neue Bläserklasse an der Realschule Rheinmünster angemeldet haben.

Bläserklasse Bläserklasse Bläserklasse Bläserklasse

 

Der besondere Geist des Miteinanders an der Realschule Rheinmünster zeigte sich an diesem Samstag auch darin, dass sich zahlreiche ehemalige Schüler, deren Realschulzeit in manchen Fällen schon Jahrzehnte zurückliegt, zu einem Platzkonzert eingefunden haben. Dirigent Roland Jerger, ebenfalls ein ehemaliger Realschüler, hatte mit dem eigens für das Schuljubiläum zusammengestellten Orchester zahlreiche anspruchsvolle Stücke einstudiert; Beifall und begeisterte Zugabe-Rufe waren den Musikern sicher.

Konzert Konzert Konzert Konzert
Konzert Konzert Konzert Konzert
Konzert   Konzert Konzert  Konzert  Konzert   Konzert  Konzert

Immer wieder war beim Tag der offenen Tür auf verschiedenste Weise erlebbar, warum die Schule einen derart guten Ruf hat. „Es gibt sicherlich besser ausgestattete Schulen oder vielleicht auch noch innovativere Lehrer, aber bei uns stimmt das Miteinander“, bilanziert Schulleiter Rolf Schemel die Bedeutung der Werte für die Schule.

Fachräume und Klassenaktivitäten:

Kinderbetreuung Buchquiz Bücherei NWA NWA NWA BK-Raum Bk-Rau,

 

Kinderbetreuung Kinderbetreuung  Eineweltladen CantervilleGhost CanervilleGhost CantervilleGhost Stelzenlaufen Stelzenlaufen BK-Raum

 

Kinderbetreuung  basteln  Theater 6c  NWA  NWA  NWA  NWA  NWA 

 

 Stomp-7c  Flohmarkt Technik  TEchnik   Technik NWA  Flohmarkt  Technik  ITG-Raum

Stomp  Stomp  Turner  Turner  Turner  Turner  T-Shirts bemalen  Tanz 

3 Little Pigs  3 Little Pigs  3 Little Pigs   6b Bändertanz  Bändertanz  Tanz  Tanz 

Schnappschussgalerie:

Junge Mutter mit Kind Hut Kappe Peruaner Lehrerin Schüler Schüler  Gast 

 

Beifall Schminken Gäste Familie Familie Gäste Fest Fest

Cocktails Cocktails Schülerin Mutter und Tochter Lehrer Kind Junge Schülerin König

2 Schülerinnen   Gespräch Lehrer  Bücherei  2 Schülerinnen  Paar  Bedienung  Familie 

 Helferinnen  Lehrer  Lehrertisch  Schulgeschichte  Schüler  Turnhalle  Sängerin  Turnhalle Schülerin 

3 Schüler  T-Shirt  Zuschauer  Zuschauer  Zuschauer  Zuschauer  Turnhalle  Mädchen 

Dreamteam   Gruppe  Schülergruppe  Polprüfer  BK-Jubilaeumsbild  Konzert Turnhalle   Technikraum

Schminken  Mädchen mit Cocktails  Lehrerin an Krücken  Turnerin  Turnerin   Rollen NWa  NWa 

 

zurück

Text: Judith Feuerer für Badisches Tagblatt, angepasst von Katharina Ziegler, Fotos: K.Ziegler, A. Köhler, R. Heiß, U.Engels, M. Kohl-Wald