Gemeinsamer Abschluss des Schuljahres in der Aula sowie
Verabschiedung mehrerer Lehrkräfte

zurück

Mit der traditionellen Versammlung aller Schüler und Lehrer in der Aula wurde am letzten Schultag das Schuljahr 2013 / 14 gemeinsam beendet und die Sommerferien eingeläutet. Rektor Rolf Schemel ließ in seiner Ansprache ein bewegtes Schuljahr Revue passieren, das besonders durch die mehrtägigen Festlichkeiten zum Doppeljubiläum „50 Jahre Realschule – 25 Jahre Peru-Partnerschaft“, aber auch durch die groß angelegten Baumaßnahmen an der Schule und um sie herum geprägt war. Es folgte die Verleihung der Preise an die Schüler, die es geschafft haben, in ihrem Zeugnis einen Gesamtschnitt bis 1,9 zu erreichen. Ebenso ausgezeichnet wurden die Schulsanitäter für ihr Engagement. Hans-Georg Waßmuth überreichte den Absolventen der Sprachprüfungen DELF (Französisch) und PET (Englisch) die Zertifikate.

 

Folgende Schüler nahmen erfolgreich an den DELF bzw. PET Prüfungen teil:

Sarah Friedmann (DELF), Sophia Lorenz (DELF), Samira Graf, Lisa-Marie Abrodat, Kathrin Bilger, Janine Böhnke, Lea Friedmann, Salome Gaab, Sarah-Marie Hellenschmidt, Johannes Maier, Lisa Rapp, Luisa Schmalzbauer, Florian Ziggert, Jona Klöpfer, Sascha Meier (alle PET).

 

Sportlehrer Udo Freudenberger konnte in diesem Schuljahr erstmals wieder zwei Schülermentoren für Sport die vom Kultusminister ausgestellten Zertifikate überreichen. Lilian Schneider und Elisa Gembruch hatten einen einwöchigen Lehrgang an der Sportschule Karlsruhe-Schöneck absolviert und sind nun qualifiziert, Schulmannschaften bei Wettbewerben wie z. B. „Jugend trainiert für Olympia“ zu betreuen, Schulturniere auszurichten oder ehrenamtliche Tätigkeiten in Sportvereinen zu übernehmen. Verdienter Applaus und großer Jubel kam gegen Ende der Veranstaltung auf, als gleich mehrere Lehrkräfte verabschiedet wurden.

 

Mit Deutsch- EWG- und Geschichtslehrer Rainer Wagner verlässt ein Urgestein unsere Schule, das so leicht nicht zu ersetzen sein wird.

Viele Dinge, die heute an unserer Realschule fest etabliert sind, gehen auf Herrn Wagner zurück: Er erwirkte zum Beispiel das BoriS-Berufswahl-Siegel, schuf mit einer achten Klasse im WVR-Projekt die Schulkleidung oder baute mit seinen Schülern die Litfaßsäule in der Aula. Bei seiner letzten Ansprache an die gesamte Schülerschaft wurde Wagner philosophisch: „Wer jung ist, lebt von seinen Träumen; wer alt ist, von seiner Erinnerung.“ Er wünschte den Schülern viele Träume, an denen sie festhalten und die sie verwirklichen sollen und stellte dankbar fest, dass er selbst sehr viele überaus positive Erinnerungen an diese Schule habe sammeln können.

(Link zum gesonderten Artikel über die Pensionierung Rainer Wagners)

 

Mit Hans-Georg Waßmuth verlässt ein ebenfalls langjähriger und verdienter Kollege unsere Schule. Nach 19 Jahren in Schwarzach wechselt er für die letzte Etappe seines Berufslebens zum kommenden Schuljahr an die Realschule in seinem Wohnort Oberkirch.

Für Verbindungslehrerin Silvia Edenborn gibt es einen besonders erfreulichen – und inzwischen auch unübersehbaren – Grund dafür, dass sie sich eine Auszeit vom Schulalltag nimmt: Sie wird Mama! Wir freuen uns sehr mit ihr, aber natürlich auch darauf, sie nach einem Jahr Elternzeit hoffentlich wieder zurück an unserer Schule zu haben.

Ebenfalls verabschiedet wurden am letzten Schultag die beiden Referendarinnen Isabell Seiler und Kerstin Hofer, denen wir für ihren beruflichen Werdegang viel Glück und Erfolg wünschen.


Theater-AG
Sketche der...
Theater-AG
...Theater-AG
DLEF-Zertifikate
DELF-Zertifikate

PET/Cambridge Zertifikate

Schülermentoren

Aula
Die Schüler in der Aula bildeten Spaliere für
Edenborn
Fau Edenborn,
Waßmuth
Herrn Waßmuth,
Wagner
und Herrn Wagner,
Verabschiedung
die sich von ihnen verabschiedeten.


Verabschiedung von Herrn Wager, Herrn Waßmuth und Frau Edenborn

Die sich nach Schulschluss anschließende Feierstunde zur Verabschiedung von Rainer Wagner wurde mit Ansprachen von Rektor Rolf Schemel und von unserem zukünftigen Pensionär eröffnet. Nach einem Umtrunk und dem Genuss vorzüglicher Speisen vom Buffet, die die Eltern der Klasse 8a vorbereitet hatten, hatte Thomas Herrmann die Ehre, die Laudatio im Namen des Kollegiums zu halten. In geschliffener Sprache, gespickt mit Enjambements und allerlei stilistischen Besonderheiten aus dem Deutschunterricht, attestierte er Rainer Wagner ein besonderes pädagogisches Geschick. In die Reihe der Laudatoren reihte sich auch die gute Seele unserer Schule, Sibylle Kistner, ein. Auch Realschullehrer a. D. Werner Hollenberger ließ es sich nicht nehmen, Rainer Wagner und den anderen scheidenden Kollegen gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. Schließlich würdigte der Lehrer-Chor in einem eigens von Alrun Herwig für diesen Anlass gedichteten Lied Rainer Wagner als Lehrer mit Leib und Seele.

Empfang Buffet Buffet Buffet Empfang

Empfang Wagner Ehemalige Wagners Empfang

Empfang Schemel Wagner-Rede Empfang EMpfang

Empfang Danke Publikum Wagner Waßmuth

Gruppe Urkunde Zuhörer Chor


zurück
Fotos: K. Ziegler, Web-AG: O. Frietsch, 08/2014