Große Hits unter freiem Himmel

Viertes Schulkonzert an der Realschule Rheinmünster

 zurück

Schon seit 2013 gehört das Schulkonzert im Juli zum festen Jahresprogramm der Realschule Rheinmünster. Am Donnerstag hatten Rektor Rolf Schemel und die Lehrkräfte der Musikfachschaft nun zum vierten Festival der Schulmusik eingeladen. Kurzerhand wurden im Pausenhof bequeme Gartenstühle für die Eltern, Freunde, Lehrer, Schüler und Musikliebhaber aufgestellt, die den lauen Sommerabend bei flotten Tönen genossen. Die Idee für ein solches Schulkonzert hatte Musiklehrerin Cindy Huck, auf deren Initiative auch die Gründung einer Bläserklasse vor zwei Jahren zurückgeht.

 

Die erste Bläserklasse war zum Schuljahr 2014/15 mit 16 Schülerinnen und Schülern gestartet und hatte an diesem Abend ihren Abschlussauftritt, denn das Projekt Bläserklasse umfasst immer nur die ersten beiden Schuljahre an der Realschule Rheinmünster. Die jungen Musikschüler der Bläserklasse 6b spielten unter der Leitung von Huck Kompositionen des niederländischen Komponisten Jacob de Haan und bewiesen, was sie in den beiden Jahren alles gelernt hatten. Zur Verabschiedung des ersten Bläserklassenjahrgangs bekamen die etwas wehmütigen Schüler der 6b von ihrer Lehrerin Cindy Huck und von Herrn Geiger vom Musikhaus Geiger in Offenburg eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht.






Die Bläserklasse 6b

 

Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten hingegen die 22 Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 5b, die noch zaghaft, aber mit Rhythmusgefühl kleine Stücke wie „I Come From Alabama“, „London Bridge“ und „Bruder Jakob“ zum Besten gaben. „Wir können auch im kommenden Schuljahr eine Bläserklasse anbieten und freuen uns über 20 Anmeldungen“, freute sich Schemel.  


Herr Wertal und die Klasse 6c

Die Klasse 8b



Die Schulband

Die Musiklehrer Herr Wertal und Herr Nock

Aufmerksame Zuhörer aus der Klasse 5b

 

Doch es gab noch viel mehr als nur Blasmusik beim diesjährigen Schulkonzert zu hören. Die Klasse 6c trug das aus dem Film „König der Löwen“ bekannte Lied „Circle Of Life“ vor, die Klasse 8b die Lieder „Renegades“ und „Einmal um die Welt“.  

Selbstbewusst und voller musikalischem Esprit trat die Schulband auf. Sängerin Hannah Seiler interpretierte mit kräftiger Stimme Justin Biebers Lied „Love Yourself“, aber auch Songs wie „Hold Back The River“, „Summer Of 69“ und das rockige „Livin’ On A Prayer“. Begleitet wurde sie von Marco Fuchs und Gian-Luca Prisco an der E-Gitarre, Mirko Gudjons am Keyboard, Jonas Reinfried am Schlagzeug und Philipp Schell an der Bass-Gitarre. Erst seit einem Jahr spielt die Band zusammen und erhielt für ihren Auftritt begeisterten Applaus. Da die Bandmitglieder jedoch alle gerade die zehnte Klasse hinter sich gebracht haben, werden sie die Schule verlassen. Musiklehrer Thomas Wertal hofft nun, neue Schülerinnen und Schüler für die Gründung einer neuen Realschul-Band zu gewinnen. Er selbst und sein Kollege Andreas Nock bewiesen, dass sie Musik im Blut haben, denn ohne elektrische Verstärkung begleiteten sie virtuos an der Gitarre die Lieder „Purple Rain“ und „Hotel California“.

 


Das Schulorchester

...unter der Leitung von Frau Cindy Huck

Dank des Schulleiters

Die Elternvertreterinnen der Klasse 6b bedanken sich
bei Frau Huck für ihr Engagement

Offensichtlich hat die Catering-AG wieder überzeugt...

Schlussworte von Herrn Schemel

 

Nach der Pause spielte das aus Schülerinnen und Schülern der Klassen sechs bis zehn bestehende Schulorchester unter Leitung von Cindy Huck einen Reigen moderner Blasmusikarrangements, mit dabei , „The King Of Pop“, „James Bond“, aber auch „Lord Of The Dance“. Viel Arbeit hatte sich ebenfalls die Catering-AG gemacht, die unter Leitung von Angela Sievert drei Stunden lang am Vormittag kleine Snacks zubereitet hatte. Für die Getränke zeichnete die Klasse 8b mit Klassenlehrerin Gaby Wehrle samt Elterschaft verantwortlich.

zurück 

AText: Annerose Gangl, ABB (ergänzt v. K. Ziegler), Fotos: K. Ziegler, Web-Publishing: O. Frietsch, 07/2016