Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

zurück

Im Rahmen des Deutschunterrichts fand im Laufe des Novembers in den sechsten Klassen der alljährliche Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels statt. Die Schüler und Schülerinnen hatten große Freude daran ihre selbst gewählten Bücher vorzustellen und im Anschluss einen ausgesuchten Abschnitt, der im Vorfeld fleißig einstudiert wurde, ihren Klassen vorzutragen. So wurden die Klassensieger ermittelt, die am 14.12.2018 gegeneinander antraten, um einen Schulsieger, der die Realschule Rheinmünster beim Regionalentscheid auf Stadtebene vertreten wird, zu bestimmen.

Die Klasse 6a wurde hierbei durch Nina Hurbanic und Mariella Reith, die 6b durch Lena Kleinhans und Sina Beckmann und die 6c durch Franziska Ehinger und Selina Bernhard vertreten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Die dreiköpfige Jury, bestehend aus den jeweiligen Deutschlehrkräften der Klassen, tat sich wahrlich nicht leicht mit dieser Entscheidung, lasen die sechs Klassensiegerinnen doch auf einem durchweg hohen Niveau. Neben dem bekannten Text aus den Klassenentscheidungen kam in dieser Runde zusätzlich ein für sie unbekannter Auszug aus dem Buch „Die rote Zora“ auf die Kinder zu, der die guten Leserinnen jedoch ebenfalls vor keine größeren Probleme stellte.

Nach eingehender Beratung einigte sich die Jury auf Lena Kleinhans als Schulsiegerin der Realschule Rheinmünster.

 

Lena beim Vorlesen während der adventlichen Jahresabschlussfeier in der Schulaula

Wir wünschen ihr als Schulsiegerin viel Erfolg beim Regionalentscheid im Februar 2019.

zurück

Text: M. Hauth, Foto: K. Raimann, Web: O. Frietsch, 12/2018