25-jähriges Dienstjubiläum für Frau Gabriele Wehrle

zurück

Unsere Lehrerin und Kollegin Gabriele Wehrle feierte in diesen Tagen ihre 25-jährige Zugehörigkeit im Schuldienst von Baden-Württemberg. In einer kleinen Feierstunde erinnerte Rektor Rolf Schemel an die pädagogischen Lebensstationen der hoch geschätzten Pädagogin.

Nach ihrem ersten Staatsexamen an der Universität Karlsruhe (unsere einzige Kollegin, die diese Qualifikation erworben hat) wechselte die Jubilarin mit ihren studierten Fächern Mathematik und Physik an das Reallehrerinstitut der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe, wo sie 1981 das zweite Staatsexamen ablegte, um somit in den Schuldienst übernommen zu werden. Ihre Zeit als Referendarin erfüllte die Lehrerin G. Wehrle an unserer Nachbarschule in Rastatt.  

Nach einer kurzen Tätigkeit als Nebenlehrerin entschied sie sich jedoch für eine neue Herausforderung in der freien Wirtschaft. Acht Jahre arbeitete sie bei der Karlsruher Lebensversicherung als Spezialistin im Bereich EDV. In der dortigen Schulungsabteilung konnte sie ihre ausgeprägten PC-Kenntnisse an Apple-Computern ausbauen, was dazu führte, dass sie sogar deren Vertrieb an Schulen übernahm.

Seit nunmehr 21 Jahren unterrichtet Gabriele Wehrle mit großem Engagement und Einsatzbereitschaft an unserer Realschule in Rheinmünster. Nicht nur als Klassenlehrerin in der Oberstufe, sondern auch als Physiklehrerin mit Leib und Seele setzt sie sich für die Interessen der Schüler und der Schule ein. Die Kooperation und Organisation der Science Days in Rust sind ohne sie nicht denkbar. Für „Neuland“ und Ergänzungen im Schulalltag zeigt sie stets ein offenes Ohr, ihre Studienfahrten werden perfekt geplant, ihre aktuelle Roboter-AG stößt auf großes Interesse und Begeisterung. Die Schüler und das Kollegium schätzen die Jubilarin für ihr konsequentes und klares Auftreten im Schulalltag.

 

Wir wünschen Gabriele Wehrle für ihre weiteren Dienstjahre Durchhaltevermögen,

nicht nachlassende Einsatzbereitschaft und den bisher gezeigten Willen

zur Erziehungsarbeit, den jede Lehrkraft neben dem

Bildungsauftrag erfüllen sollte.

 zurück

 

R. Wagner / O. Frietsch           6/2013             Foto: Niedental Web-Ag: Tobias Ostertag, 06/2013